Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Abstimmung: Wie gut sind die Ampelkreuzungen in Gifhorn?
Gifhorn Gifhorn Stadt Abstimmung: Wie gut sind die Ampelkreuzungen in Gifhorn?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
08:30 10.01.2020
Stimmen Sie mit ab: Wie bewerten sie die Ampelkreuzungen in Gifhorn? Quelle: Sebastian Preuß
Anzeige
Gifhorn

Wie lange wartet man auf grün, und wie viele Autos kommen dann rüber? Unter anderem das können AZ-Leser noch mehr als eine Woche lang in Schulnoten bewerten. Das Online-Ranking für zehn wichtige Ampelkreuzungen in der Stadt läuft noch bis Sonntag, 19. Januar, auf der Homepage der Aller-Zeitung mit einer Bewertungs-Matrix.

In sechs Kategorien können die AZ-Leser in der Bewertungsmaske Schulnoten verteilen. Es geht unter anderem um die Grünphase, die Übersichtlichkeit der Kreuzung, aber auch um die Länge der Abbiegespuren. Außerdem können Leser eine E-Mail an stadt@aller-zeitung.de schreiben, wenn ihnen ein Detail am Herzen liegt, was nicht in Schulnoten auszudrücken ist.

Stadt soll Stellung zum Ergebnis nehmen

In den ersten Rückmeldungen wird bereits deutliche Kritik an den Grünphasen laut – zum Beispiel am Calberlaher Damm, an der Dragenkreuzung und an der Wolfsburger Straße. Es gibt aber auch konkrete Vorschläge der Verkehrsteilnehmer, wie es aus ihrer Sicht besser laufen könnte. Zur Sprache kommen dabei auch Ampeln, die nicht zur Gruppe der abgefragten gehören – zum Beispiel die der Tankumsee-Kreuzung bei Isenbüttel.

Die AZ wird über das Ergebnis des Online-Rankings und die Meinungen der Leser berichten und die Stadt dazu um Stellungnahme bitten.

Von Dirk Reitmeister

Umfrage:

Mehr anzeigen

Sollte der Hauptangeklagte im Gifhorner Missbrauchsprozess verurteilt werden, drohen ihm bis zu zehn Jahre Haft. Seit Donnerstag wird der Prozess neu aufgerollt – und es geht nicht mehr nur um die bisherigen Vorwürfe.

09.01.2020

Einen Unfall bauen, wegfahren und dann eine falsche Version auftischen – nicht mit der Gifhorner Polizei. Die konnte jetzt eine Unfallflucht in Gifhorn aufklären, auch dank einer aufmerksamen Zeugin.

09.01.2020

Die Einschläge kommen näher: Die Landwirte im Kreis Gifhorn rechnen damit, dass die Afrikanische Schweinepest in diesem Jahr bestimmendes Thema sein wird. Wie stellen sie sich praktisch darauf ein?

09.01.2020