Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Oldtimer begeistern am Campus in Gamsen
Gifhorn Gifhorn Stadt Oldtimer begeistern am Campus in Gamsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:37 08.07.2018
Oldtimer-Treffen am Campus: Bei schönstem Wetter wurde die Veranstaltung diesmal zu einem echten PS-Erlebnis.
Anzeige
Gamsen

Einer der ältesten Veteranen dürfte der Aero 30 von 1935 sein. Und Porsche ist nicht nur mit dem berühmten 911er Carrera vertreten, sondern auch mit einem Trecker. Amerikanische Straßenkreuzer von Cadillac, schicke Mercedesse aus den 60-er und 70-er Jahren und ein knallroter Karmann Ghia lenken unter anderem die Blicke auf sich. Wenn nicht gerade Karl Schurig vorbei fährt.

PS-Fans konnten sich diese Hingucker einfach nicht entgehen lassen: Am Samstag gab es ein Oldtimer-Treffen vor dem Christinenstift am Gamsener Campus.

Der Fünfjährige ist mit Opa Joachims neuestem Meisterstück auf Achse. „Es ist die erste große Ausfahrt“, sagt Joachim Schurig. Der Gamsener hat zwei Jahre lang ein Modell im Maßstab eins zu zwei von Carl Benz’ historischem Motorwagen anno 1886 in seiner Werkstatt auf die Räder gestellt. „Es ist alles im Original nachgebaut.“ Jeden Samstag und Sonntag habe er durchgearbeitet.

Anzeige
Hingucker beim Oldtimer-Treffen: Tüftler Joachim Schurig hat den original Benz Motorwagen von 1886 nachgebaut. Enkel Karl ist begeistert. Quelle: dirk Reitmeister

Ein Gaspedal gibt es nicht, die Drehzahl muss fest eingestellt werden, bevor es auf Reisen geht. Da geht der Motor – „Das Original ist schon ein Viertakter gewesen“ – auch mal ungewollt aus. Schurig winkt entspannt ab. „Der Benz hatte damals auch nicht viel Spaß mit dem Ding.“ Kein Kandidat der oberen Ränge der Pannenstatistik also.

Der Motorwagen ist wie für den Enkel gemacht. „Ich kann auch drauf fahren“, sagt der Opa. „Aber das sieht doof aus.“

Hermann Brandes freut sich über die Resonanz auf das Treffen am Campus. Verregnete ihm im vorigen Jahr das Wetter die Schau, sind diesmal unzählige Fahrzeuge bei bestem Sonnenschein dabei. Das Treffen soll gleich in doppelter Hinsicht den Bewohnern des Christinenstifts zu gute kommen. „Die anderen Oldies“ sollen sich an den tollen Autos erfreuen. „Damit die mal aus ihrem täglichen Einerlei rauskommen.“ Und im Strohhut sammelt Brandes für die Demenzabteilung. Am Ende kommen 420 Euro rum.

Von Dirk Reitmeister