Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Oldtimer-Frühschoppen, Flohmarkt und Musik
Gifhorn Gifhorn Stadt Oldtimer-Frühschoppen, Flohmarkt und Musik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
14:00 02.06.2019
Die Oldtimer kommen; (v.l.) Alfred Rückert, Armin Schega-Emmerich und Hans-Uwe Lenke planen das Event am 16. Juni am Deutschen Haus. Quelle: Sebastian Preuß
Anzeige
Gifhorn

„Wir sind über unseren Oldtimer-Stammtisch ins Gespräch gekommen und so ist die Veranstaltung entstanden“, freut sich Hotelier und Dehoga-Chef Armin Schega-Emmerich auf die Veranstaltung vor seiner Haustür. Von 11 bis 15 Uhr wird den Gifhornerinnen und Gifhorner bei diesem ganz besonderen Oldtimer-Frühschoppen ein unterhaltsames Programm geboten. Musik aus den 70er- und 80er-Jahren servieren Scotland & Yard, von einem Mini-Flohmarkt soll erneut die AZ-Aktion Helfen vor Ort profitieren.

Startschuss fällt in Fallersleben

„Der Startschuss für die Rundfahrt fällt kurz nach 10 Uhr auf dem Denkmalplatz in Fallersleben, dann geht die Strecke durch große Teile des Landkreises Gifhorn“, sagt Hans-Uwe Lenke, 2. Vorsitzender vom Motorsport Club Fallersleben. Gemeinsam mit Fahrtleiter Alfred Rückert hat er die 170-Kilometer-Tour für die „Oldies“ geplant.

Anzeige

Eine Pause nach 70 Kilometern

„Nach 70 Kilometern wird in Gifhorn eine Pause eingelegt“, so Lenke. Schega-Emmerich und sein Team sorgen bei dem Halt für die Verpflegung der Fahrerinnen und Fahrer. Oldtimer-Experte Ralf Kulak und MSC-Pressesprecher Wilfried Hildebrandt stellen vor dem Deutschen Haus die historischen Autos und Motorräder vor. „Auch über die teilnehmenden Teams wird etwas gesagt“, erklärt Lenke. Beim Halt in Gifhorn gibt es auch Raritäten zu sehen: so zum Beispiel einen Sunbeam A-23 aus dem Jahr 1936 oder eine Zündapp KS 600, Baujahr 1939.

Hoffen auf gutes Wetter

Die Organisatoren des Oldtimer-Events hoffen nun auf gutes Wetter. „2017 haben wir eine Pause auf dem Marktplatz in Königslutter eingelegt – 2000 Interessierte waren damals dabei“, ist Lenke sicher, dass auch die Veranstaltung in Gifhorn ein voller Erfolg wird.

Für die MSC Fallersleben Classic sind noch einige Restplätze zu vergeben. Infos gibt’s bei Hans-Uwe Lenke unter Tel. 05362-62129, eine Kontaktaufnahme ist auch unter classic@msc-fallersleben.de möglich.

Von Uwe Stadtlich

Anzeige