Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Musik, Tanz, Poetry Slam: So feiern Otto-Hahn-Gymnasiasten unter sich
Gifhorn Gifhorn Stadt Musik, Tanz, Poetry Slam: So feiern Otto-Hahn-Gymnasiasten unter sich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:50 09.11.2019
Von Schülern für Schüler: Otto-Hahn-Gymnasiasten stellten einen Abend mit Musik, Tanz und Poetry Slam ganz für sich selbst auf die Beine. Quelle: Sebastian Preuß
Gifhorn

In der Gifhorner Grille ging am Freitag ein Live-Abend des Otto-Hahn-Gymnasiums der besonderen Art über die Bühne. Schüler stellten exklusiv für Mitschüler ein Programm mit Musik, Tanz und Poetry Slam auf die Beine.

Feiern geht doch ohne Eltern und Lehrer viel besser: Die AG Schule mit Courage – Schule gegen Rassismus ließ für Otto-Hahn-Gymnasiasten in der Grille Musik, Tanz und Poetry Slam steigen.

Immer montags stand für vier Otto-Hahn-Gymnasiasten eines auf dem Stundenplan: Spaß mit Hintergrund auf die Bühne bringen. Hört sich einfach an, war es aber nicht. „Der Anfang war schwer“, sagt Martin Bornhorst vom Organisationsteam der AG Schule mit Courage – Schule gegen Rassismus. Der 13-Jährige und seine Mitstreiterinnen und Mitstreiter mussten sich und ihre Ideen für „OHG live“ erst einmal finden. „Dann haben wir uns immer mehr damit befasst – und dann sind coole Sachen dabei heraus gekommen“, sagt Aleksandra Stikel (15).

Das mussten die Organisatoren erledigen

„Sie haben überlegt: Was machen wir, wie soll das Format sein“, sagt AG-Lehrerin Gabriele Marx. Das Team hat von A bis Z, von der Gestaltung des Plakats bis zum Engagement der Künstler, alles selbst gemacht. Ein halbes Jahr Arbeit steckte drin. „Am Ende lief es dann, auch weil die Grille geholfen hat“, sagt Martin Bornhorst. Heraus gekommen ist ein Abend mit 23 Mitwirkenden auf der Bühne des Freizeit- und Bildungszentrums.

Das haben die Schüler den Schülern geboten

Es gab für die Schüler vom fünften bis zwölften Jahrgang Live-Musik, Tanz und Poetry Slam, aber auch Musik vom Stick. Immer drehte sich das Thema auch um das Leitbild der AG und der Schule, so Marx. „Es geht um Respekt.“ OHG-Courage-Pate Noran Kaufmann vom Tanzhaus war auch dabei und gab einen Mini-Tanz-Workshop.

So eine Veranstaltung auf die Beine zu stellen, kam bei den Schülern an. „Finde ich großartig“, sagt Mitorganisatorin Aleksandra Stikel. „Wir können so Selbstständigkeit zeigen: Hey, wir haben das selbst aufgebaut.“ Sie selbst lernte, ihr Lampenfieber als Moderatorin zu überwinden.

Darum mussten Lehrer und Eltern draußen bleiben

Schüler für Schüler – das Prinzip fand Martin Bornhorst gut. „Es kommt doch anders rüber, wenn Eltern und Lehrer nicht dabei sind.“ Auch wenn einige von denen lange Gesichter gemacht haben, wie Marx schmunzelnd berichtet. Eine der wenigen Ausnahmen unter den Lehrkräften war Schulleiterin Susanne Pilarski. Und die fühlte sich an dem Abend zurück versetzt in die eigene Jugend und die eigene Band. Sie schwärmte geradezu von dieser Veranstaltung.

Warum die Schulleiterin so begeistert ist

Denn dieser Abend bringe den jungen Leuten viel. „Solche Erfahrungen sind unwiederbringlich“, sagt Pilarski. „Sie haben sich über Wochen dorthin gearbeitet.“ Und etwas ganz Eigenes auf die Beine gestellt. „Das ist sehr lehrreich für die Schüler.“ Und eine Lektion, die im normalen Unterrichtsalltag nicht zu erteilen sei.

Von Dirk Reitmeister

Als vor 30 Jahren die Grenze fiel, arbeitete Jürgen Gückel im Braunschweig-Büro von Madsack, das auch für die Aller-Zeitung aus der Löwenstadt berichtete. Er war am 9. November der erste Journalist am Grenzübergang Marienborn.

09.11.2019

Weihnachtsmärkte gibt es wie Sand am Meer. In der Region Wolfsburg, Gifhorn und Peine lassen sich aber auch einige finden, die sich etwas abheben von den anderen. Wir haben drei besondere Märkte gefunden.

09.11.2019

Bald ist sie wieder da, die Zeit des geselligen Adventsbummels. Manche Weihnachtsmärkte zielen nur auf den Trink- und Ess-Konsum der Gäste, andere warten auch mit schönem Kunsthandwerk auf. Was halten Sie von diesem Trubel. Was ist Ihre Meinung? Wer an unserer AZ-Umfrage teilnimmt, kann einen 100-Euro-Gutschein der Konzertkasse gewinnen.

09.11.2019