Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt In der Grille werden Nudeln selbst gemacht
Gifhorn Gifhorn Stadt In der Grille werden Nudeln selbst gemacht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 17.07.2018
Kleine Köche, große Gaumenfreuden: Im Ferienprogramm der Gifhorner Jugendförderung stellten Kinder Nudeln mit Sauce selbst her. Quelle: Ron Niebuhr
Gifhorn

Nudeln kochen? Kann doch jeder! Tüte auf, kurz im heißen Wasser baden, auf Teller geben, Ketchup aus der Flasche drüber – fertig. Nicht ganz. „Wir machen heute alles selbst“, sagte Friemel. Sprich: Nudeln aus frischem Teig, Sauce aus frischem Gemüse. „Das ist gar nicht mal so aufwendig, wie viele denken“, versicherte sie den Kindern.

Frisch zu kochen, dauere kaum länger, sei aber viel leckerer. „Das möchten wir den Kindern zeigen“, erklärte Friemel. Die Betreuer teilten die Kinder in zwei Gruppen: eine für die Nudeln, die andere für die Sauce.

Zutaten klar definiert

Woraus der Nudelteig bestand, war vorgegeben: „Mehl, Eier und ein bisschen Wasser. Mehr brauchen wir nicht“, sagte Friemel. Was in die Sauce – eine Gemüse-Bolognese – kam, entschieden die Kinder selbst: Möhren, Zucchini und Tomaten.

Während drei kleine Köche mit Unger Gemüse schnippelten, bereiteten die übrigen den Teig vor. „Aus dem Mehl einen Berg auf der Arbeitsfläche machen. Aber nicht die Hälfte auf dem Boden verteilen“, sagte Friemel.

Nur mit den Handballen kneten

Oben drückten sie einen Krater hinein für die sechs Eier. Dann vermengten sie alles. „Kneten nur mit den Handballen, nicht mit den Fingern. Sonst zerpflückt ihr den Teig“, sagte Friemel.

Heraus kamen Spaghetti und Bandnudeln, die mit der Sauce um Welten besser schmeckten als Fertigprodukte.

Von Ron Niebuhr

Die regionale Wirtschaft im Bezirk der Industrie- und Handelskammer (IHK) Lüneburg-Wolfsburg trotzt dem wachsenden Konjunkturpessimismus: Laut aktueller IHK-Umfrage bewerten 44 Prozent der befragten Betriebe ihre aktuelle Geschäftslage als gut, 50 Prozent als befriedigend, nur sechs Prozent fällen das Urteil „schlecht“.

17.07.2018

Gifhorn ist ins Visier krimineller Familienclans geraten – und damit auch in den Fokus eines landesweiten Projekts von Innenministerium und Polizei. Das bestätigte das Landeskriminalamt auf AZ-Nachfrage.

19.07.2018

Entlastung im Westen Gifhorns: Die L 320 zwischen der B 4 und Leiferde wird voraussichtlich am Mittwoch, 18. Juli, wieder für den Verkehr frei gegeben. Dennoch gibt es weiter Einschränkungen für Autofahrer.

16.07.2018