Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt So bringt der MTV-Nachwuchs Disney ins Rollen
Gifhorn Gifhorn Stadt So bringt der MTV-Nachwuchs Disney ins Rollen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 02.12.2019
Ein Musical rund um Disney: Der Rollkunstlauf-Nachwuchs des MTV Gifhorn brachte eine tolle Show ins Sportzentrum Süd. Da steckte aber auch viel Trainingsarbeit dahinter. Quelle: Lea Rebuschat
Gifhorn

Von „Schneewittchen“ bis „Arielle, die Meerjungfrau“, dazwischen Rolf Zuckowskis „In der Weihnachtsbäckerei“ und Purs „Abenteuerland“: Fast zwei Stunden Programm rund um Disney-Klassiker brachten die Rollkunstläuferinnen des MTV Gifhorn am Samstag und am Sonntag mit ihrem Musical im Sportzentrum Süd ins Rollen.

Als das Licht ausgeht und die mit LED illuminierten Engelsflügel so richtig zur Geltung kommen, ist hier und da ein „Wow“ aus dem Publikum zu hören. Kreuz und quer rollen die 52 Mädchen und der Junge aus dem MTV-Nachwuchs über den Hallenboden. Mal in Gruppen, mal solo. Die Figuren und Fahrmanöver, die die fünf bis 24 Jahre alten Darstellerinnen auf die Rollen kriegen, sind nicht einfach. Was gekonnt, leicht und beschwingt aussieht, ist das Ergebnis harter Arbeit in ungewohnt kurzer Zeit.

Das harte Training hat sich ausgezahlt: Die Rollkunstlauf-Gruppe des MTV Gifhorn brachte am Wochenende zweimal ein Disney-Musical ins Sportzentrum Süd – und das unter erschwerten Bedingungen.

Melanie Panzilius ist die älteste und erfahrenste Läuferin der Gruppe, und sie hat schon einen Weltmeister-, einen Europameister- und diverse Deutsche Meister-Titel eingefahren. Doch auch ihr wurde in den zurück liegenden Wochen nichts geschenkt. „Das war eine Herausforderung. Es war nicht einfach.“

Sehr knappe Trainingszeit

Zwei Monate seien wirklich ambitioniert, räumt Trainerin Irene Panzilius, die Mutter der Mehrfach-Meisterin, ein. Doch die Rollkunstläuferinnen konnten diesmal nicht früher durchstarten. Es habe viele krankheitsbedingte Ausfälle gegeben – unter anderem einen Handbruch. Panzilius verdichtete das Training. Statt die üblichen zwei Termine pro Woche gab es drei, so manches Wochenende wurde dazu genommen.

Das war nicht das einzige Problem, sagt Melanie Panzilius. Der Großteil der Kostüme sei neu genäht worden – und erst recht spät fertig geworden. Erst bei der Generalprobe seien alle komplett gewesen. Das habe das Training davor nicht gerade einfacher gemacht. „Manche Kostüme sind sehr aufwendig.“ Sie zu tragen sei gewöhnungsbedürftig.

Lob von der Trainerin

Der Show sieht das Publikum das nicht an. Und da hat die Trainerin auch ein dickes Lob für ihre Schützlinge. Die hätten vor allem nach der Generalprobe in der Performance nochmal richtig zugelegt. „Sie haben sich sehr gesteigert“, sagt sie am Sonntag über die Premiere am Tag davor.

Das bedeutet die Aufführung für die Gruppe

Die Aufführung der Rollkunstlauf-Gruppe ist Panzilius sehr wichtig. „Wir versuchen, das jedes Jahr zu machen. Es ist eine riesige Sache für die Kinder.“ Die Gruppe sei zudem auf die Einnahmen aus den Veranstaltungen angewiesen. Deshalb hat ist Panzilius auch anspruchsvoll, was die Resonanz des Publikums angeht. Während der neue Vorsitzende Jürgen Saggerer sich anerkennend über die gut gefüllte Tribüne der Halle freut, macht die Trainerin mit geübtem Blick noch den einen oder anderen leeren Sitz- und Stehplatz aus und hätte sich durchaus etwas mehr Zuspruch gewünscht.

Von Dirk Reitmeister

Die Situation an den Grundschulen im Stadtgebiet bleibt angespannt. Es wird auch in den kommenden Jahren immer Abc-Schützen geben. Mit den aktuellen Zahlen und Zukunftsprognosen befasste sich jetzt die Politik.

02.12.2019

24 Türchen bis Weihnachten: Ein Adventskalender gehört für viele Menschen fest zur Vorweihnachtszeit dazu. Das sind die schönsten Adventskalender in Ostniedersachsen.

02.12.2019

Das Unser Aller Festival wird erneut zum Publikumsmagneten. Die erste Veranstaltung ist so gut wie ausverkauft – und prompt organisiert Kollektiv 4 eine Zusatzveranstaltung: Roland Jankowsky kommt zu einer weiteren Lesung nach Gifhorn.

02.12.2019