Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt MC Fitti über Basecaps, seine Heimat Gifhorn und Musik für seine Eltern
Gifhorn Gifhorn Stadt MC Fitti über Basecaps, seine Heimat Gifhorn und Musik für seine Eltern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 03.05.2019
AZ-Interview mit Star-Rapper: MC Fitti tritt am 13. Juni bei Unser Aller Festival im Kultbahnhof auf. Quelle: Leon Hahn
Gifhorn

Er ist Gifhorner, er ist Elektriker, er hat als Kulissenbauer für Film und Fernsehen gearbeitet – und seit 2012 ist er selbst musikalisch aktiv: MC Fitti alias Dirk Witek. Unser Aller Festival hat geschafft, was noch keinem gelungen ist: MC Fitti tritt in Gifhorn auf. Am 13. Juni um 20 Uhr im Kultbahnhof. AZ-Redaktionsleiterin Christina Rudert hat ihn interviewt.

Wir erwischen Dich mitten auf der „MC Fitti 200“-Tour – weißt Du selbst eigentlich noch, wo Du gerade bist?

Das ist manchmal schon etwas schwer, den Überblick zu behalten, in welcher Stadt oder auf welcher Autobahn man sich befindet. Man muss sich nach dem dritten Tag schon etwas konzentrieren, dass man nicht voll raus ist aus dem „normalen“ Alltag.

Wie ist aus Dirk Witek MC Fitti geworden? Erklär uns doch bitte mal Deinen Künstlernamen.

Ach, ich habe ja etwas durch Zufall mit der Musik begonnen, deswegen musste ich mir schnell einen zulegen, der Name FITTI war mein Graffiti Name. Na dann hab ich just 4 fun ein MC (Master of Ceremony) davor gepackt. Eigentlich ganz easy.

Du wirst als Rapper bezeichnet – mit Rap assoziiere ich einen etwas härteren Musikstil. Wie würdest Du selber denn Deinen Musikstil bezeichnen?

Ich selber nenne mich nicht Rapper, eher Entertainer mit Schwerpunkt Musik. Ich habe nicht so einen Bock harte Texte zu bringen, ich hab immer gesagt, meine Musik müssen auch meine Eltern hören können.

„30 Grad“ war Dein Durchbruch. Was hat sich seither geändert, was ist gleich geblieben an Deiner Musik?

Gleich geblieben ist auf jeden Fall die farbenfrohe und ich hoffe positive Art der Musik. Es macht mir Mega Spaß, diese Welt zu präsentieren und mich darin zu bewegen und die Möglichkeiten die mir dadurch gegeben werden zu nutzen.

Deine Markenzeichen sind Sonnenbrille und Vollbart. Wie ist es dazu gekommen?

Ich hatte schon seit dem ersten Bartwuchs meist Bart, ab dem Herbst habe ich immer „wachsen lassen“ und wenn die erste Sonne rauskam und man das Gefühl hatte, jetzt gehts bergauf, habe ich immer Kahlschlag gemacht. Genau in der Winterzeit sind Bilder von mir genau so entstanden, und das habe ich irgendwie so beibehalten.

Sein erster Auftritt in der Heimat: Rapper MC Fitti tritt am 13. Juni bei Unser Aller Festival auf.

Und wie sieht man bitte in Innenräumen mit Sonnenbrille?

Teilweise ist es in dunkleren Räumen oder in der Nacht etwas schwierig..aber hey, ich wäre nicht MC Fitti wenn ich nicht im Dunkeln gucken könnte.

Wie viele Basecaps hast Du?

Basecaps hab ich so 50 bis 100.

Auf Deiner Homepage verrätst Du nicht sehr viel über den Menschen hinter MC Fitti. Warum nicht?

Ja das ist die MC Fitti Homepage, da wollen die Leute sich über Fitti informieren. Lustig ist, nicht mal auf Wikipedia ist mein Geburtstag richtig, ich habe nun 2 mal im Jahr Geburtstag.

Wie oft lässt Du Dich noch in Gifhorn blicken? Kannst Du da inkognito unterwegs sein?

Leider bin ich nur noch alle zwei bis drei Monate in Gifhorn und denke jedes Mal, das ich öfter kommen müsste. Aber ich schaff es leider nicht. Manchmal winkt man sich auf der Straße oder im Supermarkt freundlich zu. Neulich war ich in der Ziege, auf ein paar Bier, da war ein bisschen weniger mit undercover.

Zähl doch mal ein paar Lieblingsorte auf in Gifhorn. Warum sind das Lieblingsorte?

Ich habe immer meine obligatorische Route! Meistens komme ich über die Wolfsburger Straße rein, biege an der Eyßelheide-Kreuzung in die Braunschweiger rein... und dann gib ihm... Adria abklappern mit offenen Fenstern, an der Polizei vorbei, Celler Straße lang. Am Schlosssee vorbei und eventuell kurz abhängen. Weiter geht’s durch die Stadt.

Wann war Dein letzter Auftritt in Gifhorn?

Noch nie!! Nichtmal auf dem Altstadtfest! Aber jetzt endlich auf dem „Unser Aller Festival“, da freue ich mich schon mega drauf. Gibt auch nur noch wenig Tickets. Das wird wild. Generell würde ich auch mehr für Gifhorn machen, mir liegt eine Menge an Gifhorn.

Mehr zu Unser Aller Festival

Unser Aller Festival: Diese Stars sind dabei

Am 8. Juni bei Unser Aller Festival: Purple Schulz im AZ-Interview

Am 9. Juni bei Unser Aller Festival: Johann von Bülow über Bühnensehnsucht, Bahnfahrten und sein Verhältnis zu Loriot

Von Christina Rudert

Die Frühlingssonne sorgt dafür, dass die Natur aus dem Winterschlaf erwacht. „Mit dem Vegetationswechsel steigt auch auf den Straßen im Kreisgebiet die Wildunfallgefahr“, warnt Gifhorns Polizei-Pressesprecher Thomas Reuter. Insbesondere mit Beginn des Wonnemonats Mai sollten Autofahrer darum ganztags besonders vorsichtig unterwegs sein, rät Reuter.

03.05.2019

Es muss nicht die Kindertagesstätte sein: Zum zweiten Mal stellen sich auch im Kreis Gifhorn Kindertagespflege-Personen als Alternative vor.

02.05.2019

Der Trend zeigt nach unten: Gifhorn hat beim Fahrradklimatest des ADFC schlechter abgeschnitten als noch zwei Jahre zuvor. Unter 311 vergleichbaren Städten kommt die Zickenstadt auf Rang 240.

05.05.2019