Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Standing Ovations: Polizeichef Michael Feistel geht
Gifhorn Gifhorn Stadt Standing Ovations: Polizeichef Michael Feistel geht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:12 29.05.2019
Wechsel an Gifhorns Polizeispitze: Präsident Michael Pientka (Mitte) verabschiedete Michael Feistel (l.) in den Ruhestand und stellte Nachfolger Thomas Bodendiek vor. Quelle: Cagla Canidar
Gifhorn

Vor mehr als 100 geladenen Gästen im Bürgerschützen-Eventsaal würdigte Pientka die Verdienste des 62-Jährigen, der als „Netzwerker“ mit seinen 320 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern hervorragende Arbeit geleistet habe. Der Präsident erinnerte unter anderem an eine landesweit einmalige Straftaten-Aufklärungsquote von 64 Prozent und den Neubau des Inspektionsgebäudes in der Hindenburgstraße, das für Feistel eine Herzensangelegenheit gewesen sei.

Voller Einsatz

„Er ist ein Braunschweiger Kind, verkörpert den Rechtsstaat und lebt Polizei“, stellte Pientka fest und blickte auf die 43 Dienstjahre von Feistel zurück, der ursprünglich eine Offizierslaufbahn bei der Luftwaffe geplant hatte, sich dann jedoch mit 19 Jahren für die Polizei entschieden habe. Die Führung einer Flächeninspektion: Dieser Aufgabe habe sich Feistel mit vollem Einsatz gestellt. Zivilcourage, ein Herz für Mitarbeiter und Toleranz – mit diesen Schlagworten skizzierte der Präsident den scheidenden Polizeichef.

Vorschuss-Lorbeeren

Vorschuss-Lorbeeren gab’s von Pientka auch für Feistel-Nachfolger Jörg Bodendieck: Mit dem 54-Jährigen – er ist begeisterter Triathlet – übernehme ein berufs- und lebenserfahrener Beamter die Leitung der Gifhorner Polizei. Bodendiek sei zudem besonnen, entscheidungsfreudig und habe die erforderliche Führungserfahrung.

Nachfolger willkommen geheißen

Gifhorns Kripo-Chefin Christin Bartels und Leiter Einsatz Christian Engel führten humorvoll durch die fast zweieinhalbstündige Verabschiedung, in der auch Bürgermeister Matthias Nerlich und Landrat Dr. Andreas Ebel anerkennende Worte für Feistel fanden – und seinen Nachfolger willkommen hießen.

Trikot von den Löwen

Für den Personalrat der Gifhorner Polizei bedankte sich Vorsitzender Rüdiger Gonet für eine „faire, offene und vertrauensvolle Zusammenarbeit“ bei Feistel. Für die Inspektionsleiter ergriff Axel Werner von der LPI Braunschweig das Wort – und schenkte dem begeisterten Eintracht-Fan Michael Feistel ein Trikot der Löwen.

„Es war eine tolle Zeit, herzlichen Dank – ich habe fertig“, verabschiedete sich Feistel aus seinem Amt. Nachfolger Thomas Bodendiek tritt Montag seinen Dienst an. „Du hast ein Fundament gelegt, auf dass ich aufbauen kann“, bedankte sich „der Neue“ bei seinem Vorgänger.

Von Uwe Stadtlich

Das nennt man eine Punktlandung: Gifhorner Jugendliche beteiligten sich an der 72-Stunden-Callenge der katholischen Jugend – über ihr Engagement dürfen sich nun Kinder freuen.

29.05.2019

Im Mai ist die Zahl der Arbeitslosen im Landkreis Gifhorn leicht gestiegen. Die Quote liegt bei 4,0 Prozent. Für den Arbeitsmarkt-Experten Ulf Steinmann hat die Entwicklung keine überraschenden Gründe.

29.05.2019

Deutschpop mit Tiefgang – damit hat sich Alexa Feser einen Namen gemacht. Am 15. Juni ist sie beim Unser Aller Festival zu Gast. Dafür verlost die AZ am Mittwoch Tickets.

29.05.2019