Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Weihnachtsgottesdienste online: „Die Leute sehnen sich nach einer Botschaft“
Gifhorn Gifhorn Stadt

Landkreis Gifhorn: Viele Kirchen bieten Online-Weihnachtsgottesdienste

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 24.12.2020
So manche Gemeinde hat noch auf die Schnelle Andachten, Krippenspiel und Gottesdienst produziert und stellt diese ins Internet. Quelle: Ann Kathrin Wucherpfennig
Anzeige
Landkreis Gifhorn

Nun trifft Corona zum Jahresausklang auch noch das Fest der Feste. Im Gifhorner Stadtgebiet sowie an vielen Orten im Landkreis haben Kirchenvorstände beschlossen, angesichts der Infektionslage keinen Weihnachtsgottesdienst in großer Gemeinschaft zu feiern. Bei der bloßen Absage belassen es die Gemeinden nicht. So mancher hat noch auf die Schnelle Andachten, Krippenspiel und Gottesdienst produziert und stellt diese ins Internet.

Kirche in Ribbesbüttel hat einen eigenen YouTube-Kanal

So auch St. Petri Ribbesbüttel und St. Michael Rötgesbüttel. Die Gemeinde hat schon länger einen eigenen Kanal bei YouTube namens „Kirche RiRö onair“. Schon im Oktober produzierte das Team um Online-Spezialist Michael Netzig ein Weihnachtsmusical für Kinder.

Anzeige

Dort gibt es für Familien auch weitere Angebote. Im Kasten ist auch ein Krippenspiel, das wegen Corona folgendermaßen produziert wurde: „Wie bei der Tagesschau wird in den Szenen zu den Teilnehmern geschaltet, etwa in den Stall von Bethlehem.“

Ganz fix entstand ein Gottesdienst in klassischer Form

Damit die Gemeinde nicht auf den klassischen Heiligabend-Gottesdienst verzichten muss, musste alles ganz fix gehen. Orgelmusik, Gesang und Predigt – alles musste wegen Corona in vielen, vielen kleinen Sequenzen aufgenommen werden. Netzig ist begeistert vom Engagement der Beteiligten: Ich bin so froh, dass alle so mitgemacht haben. Die Leute sehnen sich Weihnachten danach, eine Botschaft von der Gemeinde zu haben.“

Bei Epiphanias spielt die Weihnachtsgeschichte in Gifhorn

Kurzfristig umsatteln musste auch die Epiphanias-Kirche. Sie hat online etwas Besonderes vorbereitet – die Weihnachtsgeschichte, die in Gifhorn spielt. Diakonin Anja Barth hat mit Kindern aus der Gemeinde auf der Schafweide in Winkel, im Kuhstall auf dem Bauernhof Lüdde-Franke in Gamsen und am Gasthaus Schaper in Gamsen gedreht. Für Kamera und Schnitt zeichnet Sönke Lüdde aus Gamsen verantwortlich. Auf www.cantico.de stehen 25 Weihnachtslieder zum Hören und Singen zur Verfügung. Ein kurzer Verkündigungstext rundet den Entwurf ab. Beide Angebote sind ab Heiligabend über die Homepage www.epiphanias-gifhorn.de/aktuelles zu erreichen.

Friedenskirche geht Weihnachten auch online

Kurzfristig umplanen auf einen Online-Weihnachtsgottesdienst musste auch die Gifhorner Friedenskirche. „So schwer uns die Absage auch fällt, aber es ist leider notwendig“, kommentierte Pastor Matthias Neumann. Den Festgottesdienst gibt es unter https://gifhorner-friedenskirche.de/

Auf online war die Kirche im Brauhaus schon länger eingestellt. Da sie zur Spendenaktion fürs Hospiz aufruft, ist vorab bereits ein Video im Netz. Die Online-Gottesdienste sind unter https://kirche-im-brauhaus.de/ mitzuerleben.

Normalerweise drängeln sich Hunderte auf dem Gifhorner Marktplatz, um an Heiligabend den Gottesdienst zu verfolgen. Nachdem klar war, dass auch ein Gottesdienst mit abgespeckter Teilnehmerzahl unmöglich ist, bietet Pastor Michael Groh nun einen Zoom-Gottesdienst an. Der ist unter https://www.nicolai-gifhorn.de/ auch für alle anderen Interessierten einsehbar.

Von Andrea Posselt