Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Landkreis Gifhorn: An Hepatitis A erkranktem Schüler geht es besser
Gifhorn Gifhorn Stadt Landkreis Gifhorn: An Hepatitis A erkranktem Schüler geht es besser
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:29 22.11.2019
Hepatitis-A-Virus: Einem an Hepatitis A erkrankten Schüler geht es laut Gesundheitsamt wieder besser. Er wurde inzwischen aus dem Krankenhaus entlassen. Quelle: fotoliaxrender
Landkreis Gifhorn

Dem Fachbereich Gesundheit im Landkreis Gifhorn wurde eine Erkrankung an Hepatitis A (infektiöse Gelbsucht) gemeldet. Bei dem Erkrankten handelt es sich um einen Schüler, der die Grundschule in Wahrenholz besucht. Inzwischen konnte das Kind das Krankenhaus wieder verlassen und es geht ihm den Umständen entsprechend gut, so der Landkreis.

Eltern sollen ihre Kinder beobachten

In Abstimmung mit Landrat Dr. Andreas Ebel wurde die Schulleitung direkt über den Vorfall informiert. Daraufhin wurden alle Eltern per Elternbrief über die Krankheit aufgeklärt und Impfempfehlungen ausgesprochen. Außerdem sind die Eltern dazu aufgerufen, ihre Kinder in den nächsten Tagen genauer zu beobachten, um weitere Erkrankungsfälle rechtzeitig zu erkennen. Mögliche Symptome sind beispielsweise Abgeschlagenheit, Magen-Darm-Beschwerden mit Übelkeit und Bauchschmerzen, erhöhte Temperatur, Gelbfärbung der Haut oder Augen, sehr heller Stuhl und brauner Urin. Hauptsymptom ist eine akute Entzündung der Leber.

Hygiene ist notwendig

Eine Übertragung der Hepatitis A erfolgt hauptsächlich fäkal-oral. Infizierte Personen scheiden das Virus mit dem Stuhl aus, das dann über den Mund durch verunreinigte Speisen und Getränke aufgenommen oder durch Schmierinfektion direkt über die Hände oder verunreinigte Gegenstände weitergegeben wird. Hygiene wie Händewaschen hilft, die Krankheit einzudämmen. Die Inkubationszeit kann bis zu 50 Tage betragen.

Ein direkter Zusammenhang zu einem im August erkrankten Kind besteht nicht, teilt der Landkreis weiter mit.

Von unserer Redaktion

Achtklässler der Bonhoeffer-Realschule packten am Freitag kräftig mit an und legten in der Verlängerung des II. Koppelweges den Grundstein für ein neues Waldstück, das in Zeiten des Klimawandels etwas ganz Besonderes werden soll.

22.11.2019

Das verfügbare Einkommen ist in Niedersachsen auch 2017 laut Landesamt für Statistik wieder gestiegen. Die Region Gifhorn/Wolfsburg schneidet gut ab.

22.11.2019

Gegen ein parkendes Auto gekracht und dann abgehauen – doch die Polizei hat Anhaltspunkte, wer am 7. November in der Bodemannstraße in Gifhorn Unfallflucht beging.

22.11.2019