Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Neue Akten aufgetaucht: Missbrauchs-Prozess ausgesetzt
Gifhorn Gifhorn Stadt Neue Akten aufgetaucht: Missbrauchs-Prozess ausgesetzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:05 29.10.2019
Missbrauchs-Prozess ausgesetzt: Weil 13 Kartons voller Akten neu aufgetaucht sind, wird vor dem Landgericht Hildesheim erstmal nicht weiter gegen das Pädagogenehepaar verhandelt. Quelle: Bettina Reese
Hildesheim/Gifhorn

13 Kartons voller Akten sind der Grund dafür, dass das Landgericht Hildesheim am Dienstag den Prozess gegen das des Missbrauchs und der Misshandlung Schutzbefohlener angeklagte Pädagogenehepaar aus Gifhorn ausgesetzt hat. Der Prozess wird ausgesetzt, die Prozessbeteiligten verständigten sich am Dienstag über neue Verhandlungstermine für die Hauptverhandlung.

Es geht um Akten, die – so der Vorwurf der Verteidigung – von der Gifhorner Polizeiinspektion jetzt erst zur Verfügung gestellt worden seien. Die Verteidigung geht davon aus, dass sich unter den Unterlagen vor allem entlastendes Material für die Angeklagten befinde. Die Auswertung dieser Akten durch Staatsanwaltschaft und Verteidigung muss nun abgewartet werden, ehe der Prozess im nächsten Jahr komplett neu aufgerollt werden kann.

Ob die für den 56-Jährigen beantragte Aussetzung des Haftbefehls genehmigt wird, muss das Oberlandesgericht Celle entscheiden. Seine 60-jährige Ehefrau hingegen wird unter Auflagen aus der Untersuchungshaft entlassen.

Missbrauchsfall in Gifhorn: Weitere Infos

Ein Ehepaar aus dem Raum Gifhorn wird beschuldigt, Kinder in einer Wohngruppe in der Gifhorner Südstadt sexuell missbraucht und misshandelt zu haben. Hier lesen Sie die Berichte zum Fall:

23.10.2019: Arbeitsgericht in Braunschweig fällt erstes Urteil im Missbrauchsprozess

19.10.2019: Landgericht setzt weitere Verhandlungstage an

17.10.2019: Weitere Ermittlungen um Missbrauchsfall in Gifhorner Wohngruppe

04.10.2019: Missbrauch in Gifhorner Wohngruppe: Vorwürfe gegen Diakonie Kästorf als ehemaligen Träger

02.10.2019: Missbrauchsopfer-schildert-Details-seines-Martyriums

25.09.2019: Gifhorner Missbrauchsprozess: 24-Jährige sagt aus

17.09.2019: Pädagogenpaar streitet vor Arbeitsgericht um Lohn

12.09.2019: 13-Jährige wurde in Hundekäfig gesperrt

12.09.2019: Pädagogen wegen Missbrauchs in Familienwohngruppe angeklagt

10.09.2019: Missbrauchsprozess gegen Pädagogen-Paar – Justiz schützt die Opfer

30.08.2019: Prozessauftakt naht

19.08.2019: Pädagogen-Paar will weiter Lohn

09.08.2019: Prozess gegen Gifhorner Ehepaar beginnt

30.05.2019: Missbrauchsvorwurf: Die Anklage steht

24.04.2019: Missbrauch in Gifhorner Wohngruppe: Gütetermin aufgehoben

08.04.2019: Abfuhr für beschuldigtes Pädagogen-Paar

31.03.2019: Ehepaar will weiter Kinder erziehen

23.03.2019: Beschuldigte Pädagogen schweigen weiter

21.03.2019: Verhindern stärkere Kontrollen Straftaten?

20.03.2019: Warum sich das Konzept Wohngruppe bewährt

19.03.2019: Missbrauch in Wohngruppe: Warum alle Opfer dringend Hilfe brauchen

19.03.2019: Die Täter sind unter uns

18.03.2019: Alle Opfer sind Mädchen

17.03.2019: Neue Einzelheiten zum Missbrauchs-Vorwurf

17.03.2019: Missbrauchs-Vorwurf gegen Gifhorner Ehepaar: Diakonie will jahrelang nichts gewusst haben

16.03.2019: Ehepaar in Haft: Kinder aus Wohngruppe missbraucht

Von Bettina Reese

Die Polizei macht ihre Ankündigung wahr und ruft weiter Radfahrer zur Ordnung, die verbotener Weise durch die Fußgängerzone fahren.

29.10.2019

Es war eine tolle Premiere: Am Samstagabend hatte der Verein „Stark für Tiere“ zu einem Laternenumzug eingeladen. 2. Vorsitzende Cagla Canidar verriet der AZ, was mit den eingenommenen Spenden passiert.

29.10.2019

Im Sommer gab es erste Fälle von Amerikanischer Faulbrut, jetzt hat der Landkreis weitere entdeckt. Deshalb ist der Sperrbezirk noch mal vergrößert worden. Dort gelten strenge Vorschriften.

31.10.2019