Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Kurzarbeitergeld: Jobcenter informiert über mögliche Aufbesserung
Gifhorn Gifhorn Stadt Kurzarbeitergeld: Jobcenter informiert über mögliche Aufbesserung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:57 19.04.2020
Kurzarbeitergeld: Das Jobcenter Gifhorn informiert über Möglichkeiten zur Aufbesserung..
Kurzarbeitergeld: Das Jobcenter Gifhorn informiert über Möglichkeiten zur Aufbesserung.. Quelle: dpa
Anzeige
Gifhorn

Das Jobcenter Gifhorn weist darauf hin, dass geringes Kurzarbeitergeld mit einer Grundsicherung aufgebessert werden kann. Ob Anspruch darauf besteht, wird in jedem Fall einzeln geprüft.

„Wir können Beschäftigte finanziell unterstützen, die aufgrund von Kurzarbeit in finanzielle Not geraten“, erklärt Andreas Standop, Geschäftsführer des Jobcenters Gifhorn. In Niedersachsen haben bisher rund 50 000 Betriebe Kurzarbeit angemeldet, 1600 davon im Bezirk Helmstedt, Wolfsburg und Gifhorn. Bei Kurzarbeit erhält der Beschäftigte 60 Prozent seines Nettogeldes, 67 Prozent wenn ein Kind auf der Lohnsteuerkarte eingetragen ist. Um die Einkommensbußen etwas abzufedern, verweist das Jobcenter in Gifhorn auf die Grundsicherung. Diese kann die Höhe des üblichen Hartz IV Satzes betragen. Gerade Geringverdiener, die aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie einen hohen oder vollständigen Arbeitsausfall habe, sollten prüfen, ob sie einen Anspruch haben.

Das Jobcenter in Gifhorn bietet Vorgespräche rund um das Thema Grundsicherung unter Tel. (0 53 71) 59 44 44 an.

Mehr zur Corona-Krise

Auch im Kreis Gifhorn hat das Corona-Virus’ den Alltag und die Gedanken der Menschen voll im Griff. Das hat die AZ bislang berichtet:

Weiter führende Links:

Von der Redaktion