Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Der Baustart fürs Hospiz steht fest
Gifhorn Gifhorn Stadt Der Baustart fürs Hospiz steht fest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:51 12.09.2019
Grünes Licht vom Kuratorium: Der Baustart für das Gifhorner Hospizhaus soll im Frühjahr 2020 auf diesem Grundstück an der Lindenstraße erfolgen. Quelle: Cagla Canidar (Archiv)
Gifhorn

Vor vier Wochen wurde der Bauantrag im Rathaus abgegeben, jetzt gab’s grünes Licht vom Kuratorium: Der Vorstand der Hospiz-Stiftung will mit den Bauarbeiten für den Hospizneubau im Frühjahr 2020 starten. Aktuell werden Firmen und Unternehmen kontaktiert und um Unterstützung bei der Finanzierung des 6,1-Millionen-Euro-Projekts gebeten.

Eingangsbestätigung erhalten

Persönlich überreichten Alexander Michel und Reinhard Jung vom Vorstand der Hospizstiftung am 13. August Bürgermeister Matthias Nerlich den Bauantrag für den Neubau, der auf einem 3200 Quadratmeter großen Grundstück an der Lindenstraße – direkt an der Aller gelegen – entstehen soll. „Die schriftliche Eingangsbestätigung liegt inzwischen vor, weitere Unterlagen zum Bauantrag wurden von der Verwaltung für das Genehmigungsverfahren angefordert“, so Michel.

Ausführungsplanungen

Die zuständige Oldenburger Architektin Andrea Geister-Herbolzheimer habe vom Vorstand inzwischen den Auftrag für die Ausführungsplanungen erhalten. „Er ist Grundlage für die erforderlichen Ausschreibungen“, so Michel. Zudem habe Geister-Herbolzheimer inzwischen „kleine Änderungen“ in Sachen Gebäudeplanung vorgenommen.

Abwasserversorgung

Michel weiß, dass die städtische Bauordnung mit der Genehmigungsverfahren für das Hospizhaus eine Menge Arbeit hat. „So schnell kann man darum eine Reaktion nicht erwarten“, weiß der Vorsitzende der Hospiz-Stiftung. Der Vorstand habe inzwischen auch Gespräche mit dem Abwasser- und Straßenreinigungsbetrieb der Stadt Gifhorn geführt. Dabei seien Fragen zur Abwasserversorgung auf dem Areal an der Lindenstraße geklärt worden.

Acht Gästebereiche

Ein Betreiber für das Hospiz, das mit acht Gästebereichen startet, jedoch auf zwölf Plätze erweitert werden kann, ist bereits gefunden: Das Kuratorium hat sich für die Hospiz Gifhorn GmbH entschieden, die von Dr. Wigand von Laffert und Bettina Tews Harms geführt wird.

Spenden einwerben

In den nächsten Wochen geht’s weiter um das Geld: Der Vorstand der 2014 gegründeten Hospiz-Stiftung habe inzwischen Briefe an Firmen und Unternehmen versandt oder persönlich übergeben, um für Spenden einzuwerben, so Michel.

„Auch jeder kleine Betrag zählt“, ruft Alexander Michel alle Gifhornerinnen und Gifhorner dazu auf, das Projekt zu unterstützten. Spenden können auf das Konto der Hospiz-Stiftung bei der Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg, IBAN: DE 81 2695 1131 0161 4508 61, BIC: NOLADE21GFW, eingezahlt werden.

Von Uwe Stadtlich

Blut spenden und gewinnen: Zum bereits dritten Mal hatte der DRK-Ortsverein Gifhorn zur großen Blutspende-Challenge aufgerufen. Auch Vereine, Polizei, Feuerwehr und THW waren am Mittwoch in der Stadthalle mit dabei.

12.09.2019

Der Männergesangverein Gamsen besteht seit 120 Jahren. Das wurde im Dorfgemeinschaftshaus gefeiert mit einem festlichen Konzert – und einer Party danach.

11.09.2019

Nicht nur Rollstuhl und Rollator: Mit dem neuen Tandem-Fahrrad erweitern die Bewohner des Christinenstifts ihren Aktionsradius. Aber es gibt auch Hindernisse.

11.09.2019