Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Kundin vergisst Portmonee in Drogeriemarkt – Angestellte unterschlägt die Börse
Gifhorn Gifhorn Stadt

Kundin vergisst Portmonee in Gifhorner Drogeriemarkt – Angestellte unterschlägt es

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:56 21.06.2021
Angestellte unterschlägt Geldbörse: Eine 19-jährige Kundin hatte das Portmonee im Einkaufskorb liegen gelassen.
Angestellte unterschlägt Geldbörse: Eine 19-jährige Kundin hatte das Portmonee im Einkaufskorb liegen gelassen. Quelle: Symbolfoto: Andrea Warnecke dpa
Anzeige
Gifhorn

Eine 19-Jährige stellte nach dem Besuch eines Drogeriemarkts in Gifhorns Innenstadt vorige Woche Donnerstag fest, dass sie wohl ihre Geldbörse im Markt vergessen hatte – sie hatte nichts gekauft und das Portmonee im Einkaufskorb vergessen, den sie wieder in den Ständer an den Kassen gestellt hatte. Sie ging zurück in die Drogerie und fragte, ob die Börse gefunden worden sei. Das verneinte die Filialleiterin. Daraufhin ging die 19-Jährige zur Polizei, um eine Verlustanzeige zu erstatten.

Die Beamten sichteten gemeinsam mit der Filialleiterin das Material aus den Überwachungskameras – und siehe da, die junge Frau hatte tatsächlich das Portmonee im Korb liegen gelassen. Eine Angestellte hatte die Börse gefunden, diese aber nicht an die Filialleiterin ausgehändigt oder anders sicher gestellt.

Die Frau machte einen sichtlich nervösen Eindruck, als die Polizei vor der Tür stand

Daraufhin erwirkten die Polizeibeamten über die Staatsanwaltschaft und das Amtsgericht in Hildesheim einen Durchsuchungsbeschluss und fuhren zur Wohnanschrift der Angestellten. Mit dem Vorwurf konfrontiert, „machte die Frau einen sichtlich nervösen Eindruck“, wie Polizeisprecher Christoph Nowak berichtet. Dass sie versuchte, etwas in einer Kammer zu verstecken, blieb nicht unbemerkt. Als die Frau von dem Durchsuchungsbeschluss erfuhr, ging sie in die Kammer und holte das Portmonee hervor. Auch das Geld, immerhin über 800 Euro, händigte sie den Beamten aus. Sie hatte die Scheine schon aus der Börse genommen und im Wohnzimmer gelagert.

Während die 19-Jährige ihr Portmonee samt Inhalt glücklich wieder in Empfang nahm, muss sich die 47-jährige Angestellte nun einem Strafverfahren wegen Unterschlagung stellen.

Von der AZ-Redaktion