Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Kultusminister besucht Kita Abrahams Kinder
Gifhorn Gifhorn Stadt Kultusminister besucht Kita Abrahams Kinder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 19.10.2019
Besuch: Kultusminister Grant Hendrik Tonne (3.v.r.) in der Kita Abrahams Kinder. Quelle: privat
Gifhorn

Hoher Besuch in der Kita Abrahams Kinder in Gifhorn: Der Niedersächsische Kultusminister Grant Hendrik Tonne war zu Gast. Tonne hatte sich in der Vergangenheit deutlich positioniert und sich stark gemacht für den muslimisch-christlichen Kindergarten, der immer wieder in teilweise maßlose Kritik von Rechtspopulisten geraten ist. „Ich bin sehr dankbar, dass Sie sich für dieses Projekt einsetzen und damit aufzeigen, dass der interreligiöse Dialog zu einem kraftvollen Ort des gesellschaftlichen Miteinanders werden kann“, so Minister Tonne im Gespräch mit den Erzieherinnen der Kita und Vertretern des Komitees, das der Kita vorsteht.

Großartige Erfahrungen gemacht

Minister Tonne hat sich zuvor über die Belegung und den Entwicklungsstand der Kita informiert. „Wir haben im ersten Jahr großartige Erfahrungen gemacht und viel voneinander gelernt“, hebt Linda Minkus, Leiterin der Kita hervor. Der Minister wünschte sich eine Zusammenfassung der Erfahrungen: „Beschreiben Sie doch einmal den Weg, wie Sie zusammengekommen sind, damit wir diese Erkenntnisse auch anderen Einrichtungen in Niedersachsen zur Verfügung stellen können.“

Platz für 20 Kinder

Die Kita Abrahams Kinder existiert seit August 2018 und ist mittlerweile auf 20 Plätze ausgebaut. „Die Nachfrage ist komfortabel, so dass wir uns auch eine Erweiterung hier oder an einem anderen Ort vorstellen können“, so Martin Wrasmann, Vorsitzender des Komitees. Hans-Peter Daub, Vorstand der Dachstiftung Diakonie, die der formale Träger der Kita ist, betonte, dass es sehr viel Verbindendes in der Unterschiedlichkeit der beiden Religionen gebe.

Von unserer Redaktion

Die eine will gar nicht zur Kur, der andere ist auf der Suche nach der Frau seines Lebens, und dazwischen gibt’s auch noch Stress mit der Kurärztin. Die Kieselbach-Bühne wird mit ihrer neuen Komödie wieder für Lacher sorgen.

19.10.2019

Am 6. Dezember gibt es in Gifhorn nicht nur etwas in den Stiefel, sondern auch auf die Ohren: Die Saratoga Seven spielen beim Nikolaus-Jazz für Kleine Kinder immer satt auf.

19.10.2019

Die Deutschrock-Band Brenner, die ihre Wurzeln im Gifhorner Kultbahnhof hat, probt ebenda für ihre Deutschlandtour – und wird dort am 5. November auch noch ein Konzert abliefern.

19.10.2019