Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Kandidatensuche nur noch bis zum 30. April
Gifhorn Gifhorn Stadt Kandidatensuche nur noch bis zum 30. April
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:23 26.04.2019
Die jüngste Sportart im Kreissportbund: 6953 Turnerinnen und Turner in den Vereinen sind jünger als 14 Jahre – 2914 Jungen, 4039 Mädchen. Quelle: Michael Franke Archiv
Gifhorn

Sieben Kategorien sind zu besetzen: Sportlerin jugendlich und erwachsen, Sportler jugendlich und erwachsen, Mannschaft jugendlich und erwachsen sowie „Stille Stars“.

Bewerbungen oder Kandidatenvorschläge umfassen maximal eine DIN A4-Seite mitsamt Kontaktdaten des Kandidaten plus Fotos – Porträt und Action – mit 1 MB Datenvolumen beziehungsweise professionell im Labor ausgedruckt per Mail an sportlerwahl@ksb-gifhorn.de, per Post an Kreissportbund Gifhorn, Isenbütteler Weg 43e, 38518 Gifhorn.

Drei Sponsoren sind mit im Boot: LSW, Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg und Wittinger Brauerei.

Hoher sozialer Stellenwert

„Für die LSW als Energieversorger hat gesellschaftliches Engagement Tradition. Wir fördern zahlreiche Projekte in vielen Bereichen – Kultur, Umwelt, Bildung und natürlich Sport“, betont Geschäftsführerin Sybille Schönbach. „Sport verbindet und genießt einen hohen sozialen und kulturellen Stellenwert in unserer Gesellschaft. Die Aktion „Sportler des Jahres“ strahlt weit in den Landkreis Gifhorn und würdigt sowohl sportliche als auch ehrenamtliche Leistungen, die für Spaß und Erfolg beim Sport unabdingbar sind.“

Sport ist wichtige Säule

Für die Sparkasse betont Sprecherin Alexa von der Brelje: „Wir engagieren uns intensiv für das gesellschaftliche Miteinander, und der Sport ist eine ganz wichtige Säule dabei. Sport macht Spaß, hält fit, er verbindet Menschen und schafft Erfolgserlebnisse. Sport kann Integration ermöglichen und Freundschaften fürs Leben hervorbringen.“ Gern leiste die Sparkasse einen Beitrag, damit die Bedingungen und Angebote in den zahlreichen Sportvereinen gestärkt und verlässlich aufrecht erhalten werden können. „Doch dafür braucht es vor allem Menschen, die Ideen und Impulse geben, Zeit schenken und Verantwortung übernehmen. Darum ist die Sportlerehrung eine wunderbare Gelegenheit, um besondere sportliche Leistungen auszuzeichnen, aber auch das Engagement anzuerkennen, das auf unzählige freiwillige Schultern in den Vereinen und Initiativen verteilt ist.“

Unterstützung für Ortsansässige

René Hagemann stellt als Vertriebs- und Marketingleiter der Wittinger Brauerei fest: „Wir küren gerne die Besten!“ Außerdem sei es für die Brauerei als ortsansässigen Hersteller ein Teil des Konzepts, ortsansässige Vereine wie hier die Sportvereine zu unterstützen. „Und als Vorsitzender des TuS Neudorf-Platendorf war es für mich sowieso keine Frage, diese Aktion zu fördern.“

Von Christina Rudert

Der Individualverkehr von heute könnte und sollte schon bald Geschichte sein – das ist der Tenor des dritten Mobilitätsforums, zu dem die Stadt Gifhorn am Donnerstagabend eingeladen hatte. Dabei ging es auch um aktuelle Schwachstellen.

26.04.2019

Viele junge Frauen träumen davon, Hebamme zu werden. Aber wenige Ausbildungsplätze stehen einer großen Nachfrage gegenüber. Sophie Matzner und Maria Klein haben zwei der begehrten Plätze im Gifhorner Helios Klinikum ergattert. Anlässlich des bevorstehenden internationalen Tages der Hebammen berichten sie.

26.04.2019

Zerstörte Glasvitrinen, eingeschmissene Fensterscheibe, beschädigte Steinkörbe – eine ganze Anzahl an Verwüstungen meldet die Polizei. Die Taten in der Südstadt ereigneten sich in der Osterwoche. Eine kuriose Beute machten die Unbekannten auch noch.

26.04.2019