Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Kreisfrauenfrühstück wieder Publikumsmagnet
Gifhorn Gifhorn Stadt Kreisfrauenfrühstück wieder Publikumsmagnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:44 27.10.2019
Kreisfrauenfrühstück im Nicolai-Gemeindesaal: Das Organisationsteam hatte den Psychologen Jörg Eikmann erneut als Redner eingeladen. Quelle: Lea Rebuschat
Gifhorn

Für das Kreisfrauenfrühstück des Kirchenkreises muss keine große Werbung gemacht werden. Die beliebte Veranstaltung ist seit Jahren ein Publikumsmagnet. Fast 100 Teilnehmerinnen kamen dazu am Samstag in den modernisierten Nicolai-Gemeindesaal am Steinweg. Referent war an diesem Vormittag Diplom-Psychologe und Eheberater Jörg Eikmann.

Bewährtes Organisationsteam

Sabine Dempelwulf, Ilse Hüsken und Dagmar Schauer hielten erneut die Organisationsfäden in der Hand. „Wir wurden von der neuen Kreisfrauenbeauftragten Anke Brandes unterstützt“, sagt Hüsken. Die Räumlichkeiten waren vielen Frauen bereits bekannt: Im hellen und freundlichen Gemeindesaal – offizielle Einweihung war im Frühjahr 2019 – fand im September bereits das Kreisfrauentreffen statt.

Nette Gespräche

Sich bei netten Gesprächen austauschen und neue Bekanntschaften schließen: Auch darum geht’s beim Kreisfrauenfrühstück, das inzwischen zwei Mal im Jahr angeboten wird. Hüsken, Schauer und Dempewulf bereiten es gemeinsam seit 2004 vor.

Bunte Vielfalt

„Bunte Vielfalt bestimmt erneut das Büfett-Angebot“, weiß Monika Schnabel von der Jugendwerkstatt Gifhorn (JWG). Fisch, Geflügel, Fleisch, Obst, frisches Gemüse und andere Leckereien servierten acht Teilnehmerinnen und Teilnehmern der JWG-Hauswirtschaftsabteilung den Frauen aus dem Kirchenkreis.

Musik-Begleitung

„Wir wollen träumen“, „Geh unter Gnade“ oder „All Morgen ist ganz frisch und neu“: Beim Frauenfrühstück wurde selbstverständlich auch wieder gesungen und gebetet. Die musikalische Begleitung übernahm Organist Hans-Jürgen Röhr aus Rethen.

Ein „Heimspiel“

Bereits zum dritten Mal war der Braunschweiger Diplom-Psychologe und Eheberater Jörg Eikmann zu Gast. „Für mich ist es eine Art Heimspiel“, schmunzelte der Referent, der in Gifhorn zu Schule gegangen ist und hier auch sein Abitur gemacht hat. Eikmann sprach über „Lust und Frust in der Familie“, „Partnerwahl“, „Liebeskonto“ und „Konfliktbewältigung“.

Der Termin für das nächste Kreisfrauenfrühstück steht übrigens bereits fest: Es soll am 25. März 2020 stattfinden.

Von Uwe Stadtlich

Ob Unfall, Feuer oder plötzliche Krankheit: Wer Hilfe braucht, bekommt sie unter der einheitlichen Telefonnummer 112. Wissen Sie, wie man sich in einem solchen Fall verhält? Wer an unserer AZ-Umfrage teilnimmt, kann einen 100-Euro-Gutschein der Konzertkasse gewinnen.

26.10.2019

Ob Unfall, Feuer oder plötzliche Krankheit: Wer Hilfe braucht, bekommt sie unter der einheitlichen Telefonnummer 112. Wenn man sie wählt, wird man mit der nächsten Leitstelle verbunden. Dort sitzen professionelle Disponenten, die genau wissen, was zu tun ist.

26.10.2019

Die Stadt kümmert sich um die Sauberkeit in der Fußgängerzone. Zum Reinigen wird regelmäßig eine kleine Kehrmaschine eingesetzt. Das Problem: Das Fahrzeug verliert scharfkantige Stahlborsten, die anschließend auf dem Pflaster zurück bleiben.

25.10.2019