Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Kleinwindkraftanlage liefert Häuslebauern Strom
Gifhorn Gifhorn Stadt Kleinwindkraftanlage liefert Häuslebauern Strom
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:00 28.09.2016
Strom selbst herstellen: Eine vertikale Windkraftanlage macht‘s möglich. Ein Info-Termin gab‘s am Mittwoch bei der BBS II.
Strom selbst herstellen: Eine vertikale Windkraftanlage macht‘s möglich. Ein Info-Termin gab‘s am Mittwoch bei der BBS II. Quelle: Lea Rebuschat
Anzeige
Gifhorn

Eingeladen zu der Info-Veranstaltung hatte die NaturEnergieRegion Gifhorn, die inzwischen mehr als 70 Mitglieder zählt und fünf Photovoltaik-Anlagen betreibt. „Diese vertikalte Kleinwindanlage ist eine tolle Sache“, strahlte Sprecherin Nicole Wockenfuß.

„Vertikon - Energiequelle der Zukunft“ wirbt eine Firma aus Nordhausen im Harz für ihr Produkt. „Wir wollen mit dieser Anlage insbesondere Eigenheim-Besitzer ansprechen“, erklärt Fachmann Matthias Hesse.

Die Anlage sei im Betrieb sehr leise. „Sie liegt bei 37 Dezibel - das Rauschen von Blättern im Wind ist lauter“, versichert er.

Eine Installation auf dem Dach oder auf einem Masten im Garten: Mit 170 Kilogramm Gewicht sei beides mit der vertikalen Kleinwindkraftanlage machbar.

Die Rotorblätter der Anlage seien aus glasfaserverstärktem Kunststoff gefertigt, ein Alu-Generator liefere den Strom. „Bis zu 2000 Kilowattstunden pro Jahr sind drin - der Durchschnittsverbrauch eines Einfamilienhaushaltes liegt bei 4000 Kilowattstunden pro Jahr“, sagt Hesse.

Die Anschaffung der Anlage - sie hält Windgeschwindigkeiten bis 240 km/h Stand - ist nicht billig: 13.000 Euro müssen bezahlt werden.

ust