Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Klares Nein zur A 39
Gifhorn Gifhorn Stadt Klares Nein zur A 39
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
23:05 17.02.2013
Keine A 39: Politiker der Gemeinde Jembke schlossen sich am Sonnabend den Forderungen der Bürgeriniativen an. Quelle: Chris Niebuhr (Archiv)
Anzeige

Ausschussvorsitzender Hermann Herbold verlas im Beisein von 15 interessierten Bürgern eine Beschlussempfehlung an den Gemeinderat, die das Gremiums einstimmig befürwortete. Darin wird kritisiert, dass die Linienführung und das Raumordnungsverfahren für die A 39 nicht die Interessen der Jembker Bürger berücksichtige. Insbesondere berge die unmittelbare Nähe zu bestehender Wohnbebauung ein hohes Konfliktpotenzial in sich.

Durch eine nachrichtliche Aufnahme der Tank-und Rastanlage in das Planfeststellungsverfahren entstehe der Eindruck, hier solle das notwendige Raumordnungsverfahren eingespart werden, kritisierte Herbold.

Anzeige

„Mit der Planung der Tank- und Rastanlage bei Jembke sprechen wir von Ackerland, was den landwirtschaftlichen Betrieben verloren geht“, sagte Bürgermeister Henning Schulze. Bei einem Gespräch in der Landesbehörde für Straßenbau in Wolfenbüttel im Januar habe er gemeinsam mit Ratsmitgliedern alle Planungsunterlagen einsehen können. Dabei sei klar geworden, dass im Bereich des Umweltrechts keine Tatbestände vorlägen, die gegen eine Planung sprächen. Negativ schlügen die Konditionen beim Eigentumsausgleich zu Buche sowie der Wegfall von 5000 Euro Gewerbesteuereinnahmen jährlich durch den Abbau von zwei Windenergieanlagen. Außerdem sei für rund 70 Hektar Flächenverbrauch kein Wertausgleich berücksichtigt, so Schulze.

oll

Anzeige