Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt IGS bekommt Anruf von der AfD
Gifhorn Gifhorn Stadt IGS bekommt Anruf von der AfD
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 29.01.2019
Ein Gauland-Zitat im Rahmen eines Projekttages erörtert: Kurz danach bekam die IGS am Gifhorner Lehmweg den Anruf eines Landespolitikers der AfD. Quelle: Archiv
Gifhorn

„Wir haben uns im November 2018 im Rahmen eines Projekttages mit der Reichspogromnacht befasst“, erklärt IGS-Chef Peter Mende. Die teilnehmenden Zehntklässler hätten sich mit den Vorgängen der Novemberpogrome 1938 beschäftigt. Dabei sei auch die Frage aufgekommen, wie sich heute Parteien mit dieser Thematik auseinandersetzen und positionieren.

Gauland-Zitat betrachtet

„Hitler und die Nazis sind nur ein Vogelschiss in über 1000 Jahren erfolgreicher deutscher Geschichte“: Auch das Zitat des AfD-Chefs Alexander Gauland sei von Schülern in die Diskussion eingebracht worden, so Mende. „Es ist eine Verpflichtung von Schule, sich mit solchen Äußerungen auseinander zu setzen – eine Wertung hat jedoch nicht stattgefunden“, stellt der Gifhorner IGS-Chef klar.

Nur wenig später habe Carsten Heidenreich, stellvertretender Leiter der Gifhorner Gesamtschule, den Anruf eines AfD-Landespolitikers erhalten. Ihm sei zu Ohren gekommen, dass die AfD in direkter Verbindung mit der Reichspogromnacht genannt worden sei, geht Mende auf den Inhalt des Telefonats mit dem AfD-Politiker ein. „Das war nicht so“, stellt der IGS-Chef klar.

Vorfall umgehend gemeldet

Trotzdem hat Mende über den Vorfall umgehend den schulfachlichen Dezernenten der Landesschulbehörde informiert. „Von der AfD haben wir danach nichts mehr gehört – die Sache ist im Sande verlaufen“, erklärt der IGS-Chef.

Die Novemberpogrome 1938 – bezogen auf die Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 – waren vom nationalsozialistischen Regime organisierte und gelenkte Gewaltmaßnahmen gegen Juden in Deutschland und Österreich.

Von Uwe Stadtlich

Selbstbestimmt in den eigenen vier Wänden leben – ein Wunsch vieler Menschen fürs Alter, der sich dank ambulanter Pflege in vielen Fällen auch umsetzen lässt. Jetzt allerdings geraten die Pflegedienste selber in Not. Auch im Landkreis Gifhorn.

31.01.2019

Eine robuste Internetverbindung innerhalb einer fiktiven Inselgruppe aufbauen, eine Nachricht eines Boten entschlüsseln und kleine und große Hunde am effizientesten in eine bestimmte Reihenfolge bringen: Aufgaben, die am Gifhorner Otto-Hahn-Gymnasium beim Informatik-Wettbewerb Biber mit Bravour bewältigt worden sind.

29.01.2019

Eisig kalt, aber das Herz heiß beglückend: Das ist die Donau für Mitglieder der DRK-Wasserwacht aus Gifhorn. Diesmal waren sechs Unerschrockene beim traditionellen Donauschwimmen in Neuburg in Bayern dabei.

28.01.2019