Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Innenstadt wird eine Nacht lang zur Partymeile
Gifhorn Gifhorn Stadt Innenstadt wird eine Nacht lang zur Partymeile
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:01 27.10.2019
Honky Tonk in Gifhorn: Zehn Bands spielten in zehn Locations – wie hier die GoGorillas im Kaufhaus Schütte. Quelle: Joelle Hillebrecht
Gifhorn

Egal ob Celler Straße, die Fußgängerzone am Steinweg oder die Braunschweiger Straße: Am Samstag stand zum wiederholten Male das Honky-Tonk-Festival in der Gifhorner Innenstadt an. Bei der langen Nacht der Livemusik gab es in zehn Kneipen Musik aus unterschiedlichen Genres zu hören. Tausende Menschen aus Gifhorn und Umgebung wanderten durch die Innenstadt, um die Musik jeder Kneipe einmal zu hören.

Zehn Bands, zehn Kneipen – und zahlreiche gut gelaunt feiernde Partygäste: So lässt sich Honky Tonk in Gifhorn mit wenigen Worten beschreiben.

Im Alt Gifhorn am Weinberg sorgten die Juicy Fruits mit Rock- und Party-Knüllern aus den vergangenen 50 Jahren für ausgelassene Stimmung bei allen Altersgruppen. Im Anno Tobak spielte De Code – Das Kleine Besteck. Eine Neuinterpretation aller Genre-Vertreter stand auf dem Programm. So wird aus großen Stücken der Rock- und Metalmusik ein minimalistischer Song, begleitet von Gitarre und Cajon.

Tanzen zu jamaikanischen Klängen

Ganz hoch im Kurs stand das H1, in der die Lokalmatadoren von Creeperhead mit Rockmusik aus den vergangenen Jahrzehnten für gute Stimmung sorgte. Fast schon traditionell mussten viele Fans draußen warten, da die Kneipe überfüllt war. Wenige Meter entfernt ging es weniger rockig, aber nicht weniger partymäßig mit Reggae zu. Die Small Town Artists begeisterten die Zuhörer. Im Wiertz tanzten viele von ihnen zu jamaikanischer Volksmusik.

Publikum übernimmt das Mikro

Ebenfalls partymäßig ging es bei Schütte zu. Die GoGorillas heizten mit ihrer 90er-Jahre-Party ordentlich ein. Kurzerhand wurde die Verkaufs- in eine Tanzfläche für die begeisterten Gäste umgewandelt. Dabei sang nicht nur die Band: Frontsänger Haiko Müller sprang von der Bühne und überließ einzelnen Gästen kurzfristig sein Mikrofon. Im Paula’s ging die Zeitreise sogar bis in die 70er-Jahre zurück. The Chilli Groove Mafia begeisterte das Publikum mit ihrer „Mafia-Musik“ und Party-Rock. Wer es etwas ruhiger mochte, fand im cappu Bistro mit Markus Funke eine Mischung aus Pop-, Rock- und Folk-Musik, begleitet durch Gitarre und Mundharmonika. Mit Songs von Ed Sheeran, U2 oder auch Cat Stevens ging Funke mit seiner Musik vielen Zuhörern unter die Haut.

Irland-Feeling und Aftershowparty

Das Irish Folk Quartett Dead Man’s Hand bedienten sich bei ihrem Auftritt im Mr. Barman’s an der Braunschweiger Straße an der Folk-Rock-Musik der grünen Insel – Irland-Feeling pur schwebte durch die Kellerräume. Die Eis Boys, die im Flax spielten, entführten dagegen ins wärmere Israel und coverten Lieder aus den „Eis am Stiel„-Filmen – mit Erfolg. In der alten Ziege dagegen ließen die Four Roses Rockerherzen höher schlagen. Mit vielen bekannten Klassikern der Rockmusik gelang es den Musikern, ihren Gästen ein großes Repertoire aus den vergangenen Jahrzehnten zu bieten. Doch nach dem Ende der Livemusik war noch längst nicht Schluss. Die Aftershowparty mit DJ Max Morton bot hier allen Besuchern des Gifhorner Honky Tonk einen gelungenen Abschluss der Kneipennacht bis in die frühen Morgenstunden.

Von Joelle Hillebrecht

Die Zuschauer kamen aus dem Lachen nicht heraus und feierten Armin Fischer mit viel Applaus. Der Klavierkabarettist spielte im ausverkauften Rittersaal sein Programm „Lust auf Meer“

27.10.2019

Tipps und rechtliche Beratung für Immobilien-Eigentümer: Seit 70 Jahren leistet der Verein Haus & Grund in Gifhorn diese Arbeit. Das Jubiläum wurde am Samstagabend in der Stadthalle gefeiert.

27.10.2019

Von Ferienruhe keine Spur: Am Humboldt-Gymnasium in Gifhorn ist was los. Im südlichen Bereich wächst gerade ein Rohbau empor. Er wird schon kommendes Jahr dringend gebraucht.

26.10.2019