Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Handwerkskammer verabschiedet 51 Lehrlinge
Gifhorn Gifhorn Stadt Handwerkskammer verabschiedet 51 Lehrlinge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
14:03 30.08.2018
Freisprechung: Kreishandwerksmeister Manfred Lippick sprach zu den Gesellen. Quelle: Chris Niebuhr
Anzeige
Gifhorn

Kreishandwerksmeister Manfred Lippick begrüßte dazu auch zahlreiche Ehrengäste wie den Präsidenten der Handwerkskammer, Detlef Bade, Bürgermeister Matthias Nerlich und die Landtagsabgeordneten Philipp Raulfs und Tobias Heilmann. Kirche und Handwerk pflegen in Gifhorn einen langen traditionell guten Kontakt – ein Grund für die Freisprechung in der Nicolai-Kirche.

„Guter Beruf ist Grundlage für ein gelungenes Leben“

Superintendentin Sylvia Pfannschmidt verwies denn auch in ihrer Ansprache auf diese „tolle Tradition“, die Feier in dem würdigen Rahmen in der Kirche stattfinden zu lassen. Sie betonte, die erfolgreichen Auszubildenden seien Champions, hätten es nun geschafft – anders als die Nationalelf noch vor wenigen Monaten bei der Weltmeisterschaft. „Ein guter Beruf ist eine gute Grundlage für ein gelungenes Leben“, meinte die Superintendentin.

Anzeige

Bürgermeister hebt Bedeutung des Handwerks hervor

Bürgermeister Nerlich schloss sich an mit guten Wünschen für die frisch gebackenen Gesellen. Er verwies auf den goldenen Boden, den das Handwerk zurzeit mehr denn je habe. Für ihn stand fest: „Das Handwerk ist in Deutschland mindestens genauso wertvoll wie Gold als eines der wertvollsten Metalle, das wir kennen.“

Die sechs beteiligten Innungen

Freigesprochen mit der Übergabe der Gesellenbriefe durch die jeweiligen Obermeister wurden dann die Lehrlinge der Zimmerer-Innung, der Bau-Innung, der Tischler-Innung, der Maler- und Lackierer-Innung, der Bäcker-Innung und der Friseur-Innung.

Von Chris Niebuhr

Anzeige