Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Darum baut der Landkreis ans Humboldt-Gymnasium an
Gifhorn Gifhorn Stadt Darum baut der Landkreis ans Humboldt-Gymnasium an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:56 26.10.2019
Baustelle Humboldt-Gymnasium: Der Anbau im südlichen Bereich parallel zur Bismarckstraße kommt voran. Quelle: Lea Rebuschat
Gifhorn

Die Erweiterung des Humboldt-Gymnasiums in Gifhorn um einen weiteren Trakt kommt voran. Inzwischen ist der Rohbau empor gewachsen.

Das Humboldt-Gymnasium in Gifhorn ist gerade eine Baustelle: Für 2,75 Millionen Euro entsteht ein ganz neuer Trakt für acht Unterrichtsräume im südlichen Gelände an der Bismarckstraße.

An der Bismarckstraße in Gifhorn tut sich was. Die Grundleitungen sind verlegt, Erdgeschoss und Obergeschoss im Rohbau bereits erstellt. Als nächstes werden die Bauarbeiter laut Erstem Kreisrat Dr. Thomas Walter die Schalung und das Betonieren der obersten Geschossdecke vornehmen. Darüber hinaus laufen weitere Maurer- und Abdichtungsarbeiten. Außerdem werden die Installateure die Hausanschlüsse verlegen.

Wie weit sind die Bauarbeiten?

Der Landkreis sieht sich mit dem Bau im Zeitplan. Der Neubautrakt an der Bismarckstraße soll zum Ende der Sommerferien 2020 fertig sein, damit die neuen Räume pünktlich zum Schuljahr 2020/21 zur Verfügung stehen.

Darum ist der Anbau nötig

Künftig ein Jahrgang mehr in der Schule: Die Rückkehr zum Abitur nach neun Gymnasiumsjahren macht die räumliche Erweiterung des HG nötig. Acht Unterrichtsräume bietet der Anbau, der südlich von Pausenhalle und Verwaltungstrakts entsteht. Darüber hinaus muss der Landkreis den Bau mit Nebenräumen wie Anschlussraum, Putzmittelraum, WC und Lager ausstatten. Die Schüler werden den Anbau über den Ostflügel erreichen.

Das soll der Anbau kosten

Der Landkreis rechnet allein mit 2,75 Millionen Euro reinen Baukosten, so Walter. „Hinzu kommt noch die Ausstattung der Unterrichtsräume.“ Die Verwaltung ist nach aktuellem Stand auch davon überzeugt, den gesetzten Kostenrahmen zu halten.

So gefragt sind die Gymnasien allgemein

Mehr als 1100 Schülerinnen und Schüler gehen ans Humboldt-Gymnasium. Allgemein bleiben Gymnasien laut dem aktuellen Schulentwicklungsplan des Landkreises Gifhorn gefragt, obwohl die Integrierten Gesamtschulen seit 2012/13 ihren Anteil von 4,3 auf 20,8 Prozent steigerten. Das ging weniger auf Kosten der Gymnasien, die in dem Zeitraum zwischen 37,3 Prozent (2014/15) und 34,3 Prozent (2018/19) schwankten, sondern auf Kosten der Oberschulen. Die büßten deutlich ein, ihr Anteil sank von 29,2 Prozent in 2012/13 stetig auf 16,2 Prozent in 2018/19.

Von Dirk Reitmeister

Die Atmosphäre passte, der Saal war voll: Fast 100 Teilnehmerinnen kamen am Samstag in den Nicolai-Gemeindesaal, um am Kreisfrauenfrühstück des Kirchenkreises teilzunehmen. Auch ein Referent war dabei.

27.10.2019

Ob Unfall, Feuer oder plötzliche Krankheit: Wer Hilfe braucht, bekommt sie unter der einheitlichen Telefonnummer 112. Wissen Sie, wie man sich in einem solchen Fall verhält? Wer an unserer AZ-Umfrage teilnimmt, kann einen 100-Euro-Gutschein der Konzertkasse gewinnen.

26.10.2019

Ob Unfall, Feuer oder plötzliche Krankheit: Wer Hilfe braucht, bekommt sie unter der einheitlichen Telefonnummer 112. Wenn man sie wählt, wird man mit der nächsten Leitstelle verbunden. Dort sitzen professionelle Disponenten, die genau wissen, was zu tun ist.

26.10.2019