Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Großeinsatz der Feuerwehr bei der IAV
Gifhorn Gifhorn Stadt Großeinsatz der Feuerwehr bei der IAV
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:56 20.05.2019
Menschenrettung war ein Schwerpunkt: Die große Übung der Stadtwehr mit allen fünf Ortswehren fand auf dem IA-Gelände an der Braunschweiger Straße statt. Quelle: Cagla Canidar
Gifhorn

Im Keller einer IAV-Halle gibt es eine Verpuffung, vier Menschen sind aus dem verqualmten Areal zu retten. Dabei verletzt sich ein Feuerwehrmann. Gleichzeitig droht das Feuer sich zum Dach zu verlagern, von dem vier Handwerker mit der Drehleiter zu retten sind, weil die Brandschutztreppe verqualmt ist. So sieht das Szenario aus, das Stadtausbildungsleiter André Junge ausgetüftelt und mit dem Alarm um 17.09 Uhr gestartet hat.

Menschenrettung war der Schwerpunkt: Die gesamte Gifhorner Stadtwehr war am Montagabend zur Großübung an der Braunschweiger Straße im Einsatz.

Die Vorbereitungen selbst begannen um 15 Uhr, die Nebelmaschine schmiss das Team eine halbe Stunde später an. Für den großen Keller brauchte es seine Zeit, ihn realitätsnah zu verqualmen. Die Kameraden sollen schließlich unter möglichst ernst zu nehmenden Bedingungen üben, sich in verrauchten Räumen zurecht zu finden.

Im Keller simulieren fünf Dummies die zu Rettenden, auf dem Dach sind es echte Statisten. Die rufen früh um Hilfe. „Ihr braucht noch nicht zu rufen, es ist noch nicht so weit“, so Stadtbrandmeister Matthias Küllmer. Doch kaum gesagt, sind um 17.21 Uhr schon die ersten Martinshörner zu hören, und eine Minute später fährt der erste Wagen vor und spuckt Feuerwehrleute in Atemschutzanzügen aus.

IAV lobt Zusammenarbeit mit der Feuerwehr

Die riechen sehr bald den Braten, ziehen aber professionell durch. Davon macht sich auch IAV-Chef Michael Znamiec ein Live-Bild. Man arbeite gut mit der Feuerwehr zusammen, immerhin sei sie es, die bei einem Ernstfall helfe. Da habe es keine lange Überlegung gegeben, als die Feuerwehr nach einer Übung gefragt hatte. „Wir haben die Möglichkeiten hier vor Ort.“

Ein Feuerwehrwagen nach dem anderen trudelt ein. Das bekommt auch der Feierabendverkehr zu spüren. Es wird zeitweise eng. Junge ist am Ende mit den Leistungen der Wehren zufrieden. „Kleinigkeiten gibt es immer.“

Von Dirk Reitmeister

Es war eine gelungene Premiere: Die Freie Christengemeinde Gifhorn (FCG) hat am vergangenen Sonntag eine „Probefahrt“ mit ihrer zukünftigen Heimat – dem Gifhorner Brauhaus – unternommen. „500 Kinder, Jugendliche und Erwachsene waren dabei“, freut sich FCG-Pastor Lothar Krauss.

23.05.2019

Einen Großeinsatz der unterhaltsamen Art gab es für die Gifhorner Feuerwehr Sonntagnachmittag an und in der Stadthalle: Bereits im dritten Jahr in Folge hatten die hiesigen Brandschützer rund um die Kindertheateraufführung „Feuerwehrmann Sam“ ein gigantisches Rahmenprogramm für die jungen Besucher aufgebaut.

20.05.2019

Das war ein echtes Skate-Wochenende für Gifhorn: Freitag rollten Familien bei der Skate Night durch die Stadt, Sonntag flitzten Jugendliche aus ganz Niedersachsen beim Kids Race des MTV Gifhorn auf dem Teves-Parkplatz um die Wette.

20.05.2019