Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Golf drängt Hyundai ab: Unfall an der Dragenkreuzung
Gifhorn Gifhorn Stadt

Golf drängt Hyundai ab: Gefährliches Fahrmanöver an Dragenkreuzung - Polizei

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:13 04.10.2021
Unfallflucht an der Dragenkreuzung: Die Gifhorner Polizei hat mehrere Verfahren eingeleitet.
Unfallflucht an der Dragenkreuzung: Die Gifhorner Polizei hat mehrere Verfahren eingeleitet. Quelle: Symbolbild
Anzeige
Gifhorn

Bereits am Freitagnachmittag kam es an Gifhorner Dragenkreuzung zu einem dreisten Fahrmanöver und einer Unfallflucht. Mehrere Fahrzeuge wollten von der K 114 nach links auf die B 188 in Richtung Gifhorn abbiegen. Die Ampel zeigte grün und die ersten Autos fuhren los.

Als ein Hyundai Probleme beim Anfahren hatte, zog ein VW Golf, der noch weiter hinten in der Schlange stand, auf die Gegenfahrbahn. Dort fuhr er links an wartenden Fahrzeugen und der Verkehrsinsel vorbei, um auf die Bundesstraße zu gelangen.

Inzwischen war allerdings auch der Hyundai angefahren und wurde beim ordnungsgemäßen Einfahren auf die Bundesstraße durch den Golf nach rechts gedrängt. Der Hyundai, gefahren von einer 45-Jährigen aus Kirchheim, kam nach rechts von der Straße ab und stieß gegen einen Leitpfosten und ein Verkehrsschild. Der Golf fuhr in Richtung Gifhorn weiter und konnte kurze Zeit später durch die Polizei gestoppt werden.

Gegen den Fahrer, einen 33-Jährigen Gifhorner, wurde ein Verfahren wegen Verkehrsunfallflucht und Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet.

Von unserer Redaktion