Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Gifhorner Polizisten retten 71-Jähriger das Leben
Gifhorn Gifhorn Stadt Gifhorner Polizisten retten 71-Jähriger das Leben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:16 24.01.2018
Lebensretter geehrt: Polizeidirektor Michael Feistel (r.) bedankte sich bei seinen Kollegen Anna May und Markus Czock für deren Einsatz.
Lebensretter geehrt: Polizeidirektor Michael Feistel (r.) bedankte sich bei seinen Kollegen Anna May und Markus Czock für deren Einsatz.  Quelle: Polizei Gifhorn
Anzeige
Gifhorn

 Polizeikommissarin Anna May, 23 Jahre alt, und ihr 24-jähriger Kollege Markus Czock waren an einem Montag im Frühdienst routinemäßig auf Streifenfahrt im Gifhorner Stadtgebiet unterwegs, als sie von der örtlichen Einsatzleitstelle in den Ortsteil Kästorf beordert wurden. Auf der dortigen Hauptstraße sei eine 71-jährige Frau aus Wittingen im Auto ihres Ehemannes bewusstlos zusammengesackt.

Aufgrund ihres günstigen Standortes trafen Anna May und Markus Czock nur Sekunden später am Notfallort ein. Dort fanden sie zunächst den 73-jährigen Ehemann der Rentnerin. Er stand sehr aufgeregt und offensichtlich mit der Situation überfordert neben seinem Fahrzeug und zeigte auf den Beifahrersitz. Dort saß die 71-Jährige. Ihr Kopf war nach hinten gefallen und sie zeigte auf Ansprache durch die Polizisten keinerlei Reaktion. Die Frau war bewusstlos, Atmung mehr nicht feststellbar. Ohne zu Zögern retteten die Beamten die 71-Jährige aus dem Fahrzeug und leiteten im Seitenraum der Hauptstraße Reanimationsmaßnahmen ein, die sie bis zum Eintreffen des alarmierten Rettungswagens fortsetzten.

Notarzt zum Einsatzort gefahren

Danach sicherten Anna May und Markus Czock noch den nahe gelegenen Landeplatz des zusätzlich alarmierten Rettungshubschraubers Christoph 30 aus Wolfenbüttel ab und fuhren von dort aus den Notarzt zum Einsatzort. Ferner betreuten sie vor Ort den 73-jährigen Ehemann der Rentnerin.

Mit ihren Reanimationsmaßnahmen, die die beiden Beamten sofort und ohne zu Zögern durchführten, dürften sie der 71-Jährigen tatsächlich das Leben gerettet oder zumindest mögliche Spätschäden verhindert haben. Hierfür dankte ihnen Polizeidirektor Michael Feistel nun ausdrücklich und lobte das vorbildliche Verhalten der beiden.

Von unserer Redaktion

Gifhorn Stadt Erkältung und Grippe im Kreis Gifhorn - Achtung, die Viren und Bakterien kommen!
26.01.2018
23.01.2018