Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Gifhorner Polizei stellt unter anderem 17 Kilo Marihuana, Waffen und Falschgeld sicher
Gifhorn Gifhorn Stadt

Gifhorner Polizei stellt unter anderem 17 Kilo Marihuana, Waffen und Falschgeld sicher

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:17 26.11.2020
Erfolg für Ermittlungsgruppe: Bei Durchsuchungen wurden außer Geld auch zahlreiche Drogen und Waffen sichergestellt.
Erfolg für Ermittlungsgruppe: Bei Durchsuchungen wurden außer Geld auch zahlreiche Drogen und Waffen sichergestellt. Quelle: Susan Montoya Bryan/AP
Anzeige
Gifhorn/Wolfsburg

Großer Erfolg für die fünfköpfige Ermittlungsgruppe, die seit Juni im Zentralen Kriminaldienst der Polizeiinspektion Gifhorn in enger Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Hildesheim gegen eine Drogenbande vorging: 17 Kilogramm Marihuana, 275 Gramm Kokain, 32 000 Euro Dealgeld, 3 300 Euro Falschgeld, 80 Cannabispflanzen nebst Anbauequipment, 115 Ecstasy-Tabletten sowie weitere Betäubungsmittel wie Pilze und LSD samt Konsumutensilien und mehrere Mobiltelefone wurden bei 22 Beschuldigten gefunden und beschlagnahmt.

Drei Beschuldigte wurden im August vorläufig festgenommen, aber später wieder entlassen

Bei den Beschuldigten handelte es sich um 15 Männer und sieben Heranwachsende im Alter zwischen 19 und 35 Jahren aus dem Landkreis Gifhorn sowie der Stadt Wolfsburg. Im August waren drei von ihnen vorläufig festgenommen und auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Hildesheim nach Vernehmung, Durchsuchung und Sicherstellung von Beweismitteln aufgrund fehlender Flucht- und Verdunklungsgefahr wieder entlassen.

In diesem Zusammenhang erließen die jeweils zuständigen Amtsgerichte diverse Durchsuchungsbeschlüsse, bei denen die Ermittlungsgruppe das Sammelsurium an Betäubungsmitteln, Drogen- und Falschgeld sowie Cannabispflanzen sicherstellte. Der überwiegende Teil der beschlagnahmten Betäubungsmittel befindet sich derzeit noch beim LKA Niedersachsen zur weiteren Untersuchung.

Verstoß gegen Waffen- und Anti-Doping-Gesetz kommt noch dazu

Darüber hinaus wurden bei den Durchsuchungen zwei Schlagringe, ein Wurfstern, ein Butterfly-Messer, eine Pistolenpatrone sowie Testosteron in nicht geringen Mengen aufgefunden und entsprechende Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz sowie das Anti-Doping-Gesetz eingeleitet.

Insgesamt wurden durch die Ermittlungsgruppe 30 Ermittlungsverfahren bearbeitet. Diese betreffen sowohl den Zuständigkeitsbereich der Staatsanwaltschaft Hildesheim als auch der Staatsanwaltschaft in Braunschweig.

Lesen Sie auch:

Von der AZ-Redaktion