Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Arbeitsgericht in Braunschweig fällt erstes Urteil im Missbrauchsprozess
Gifhorn Gifhorn Stadt Arbeitsgericht in Braunschweig fällt erstes Urteil im Missbrauchsprozess
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:30 23.10.2019
Urteil verkündet: Das Arbeitsgericht Braunschweig hat der auf Lohnfortzahlung klagenden Pädagogin im Missbrauchsfall Recht gegeben. Quelle: Thomas Freiberg
Gifhorn

In den Prozessen um den Missbrauchsverdacht gegen ein Gifhorner Pädagogenehepaar hat das Arbeitsgericht Braunschweig jetzt ein Urteil gefällt. In Braunschweig hatte das Ehepaar gegen ihren früheren Arbeitgeber auf Lohnfortzahlung geklagt, am Landgericht Hildesheim stehen der Mann und die Frau selbst vor Gericht – wegen angeblichen Missbrauchs von Kindern.

Es geht um 4500 Euro

Die pädagogische Mitarbeiterin in einer Gifhorner Wohngruppe hat laut Arbeitsgericht gegen ihren Arbeitgeber einen Anspruch auf Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall für Februar 2019 in Höhe von rund 4500 Euro brutto geltend gemacht. Die Klägerin leitete vorher gemeinsam mit ihrem Ehemann eine Wohngruppe in Gifhorn, in der hilfebedürftige Kinder betreut wurden. Sie wurde Ende Januar wegen des Verdachts strafbarer Handlungen (schwerer sexueller Missbrauch von Kindern, Misshandlung von Schutzbefohlenen) vorläufig festgenommen, die Räumlichkeiten der Wohngruppe sowie die Privaträume der Eheleute durchsucht. Die betreuten Kinder wurden in Obhut genommen und auf andere Einrichtungen verteilt.

Klägerin war erkrankt

Nachdem die Klägerin zunächst aus der Haft entlassen wurde, stellte sie der Arbeitgeber Life Concepts Kirchröder Turm einen Tag später unbezahlt von der Arbeit frei. Die Klägerin war seit zudem während der Zeit, für die sie Lohnfortzahlung einklagen wollte, arbeitsunfähig erkrankt.

Die Klägerin meinte, die Voraussetzungen für eine unbezahlte Freistellung hätten für den maßgeblichen Zeitraum nicht vorgelegen. Der Arbeitgeber dagegen vertrat die Auffassung, auch im Fall der Arbeitsfähigkeit der Klägerin wäre ihm die Entgegennahme der Arbeitsleistung weder möglich noch zumutbar gewesen. Er sei zur Fortzahlung der Vergütung nicht verpflichtet gewesen.

Termin für weitere Verhandlung

Die 1. Kammer des Arbeitsgerichts Braunschweig hat am Mittwoch der Klage stattgegeben. Die Voraussetzungen, unter denen ausnahmsweise eine Freistellung ohne Fortzahlung der Vergütung erfolgen kann, hätten nicht vorgelegen, hieß es zur Begründung. Im ähnlich gelagerten Fall des Ehemanns der Klägerin ist nunmehr ein Kammertermin für den 6. November um 15.15 Uhr am Arbeitsgericht anberaumt.

Missbrauchsfall in Gifhorn: Weitere Infos

Ein Ehepaar aus dem Raum Gifhorn wird beschuldigt, Kinder in einer Wohngruppe in der Gifhorner Südstadt sexuell missbraucht und misshandelt zu haben. Hier lesen Sie die Berichte zum Fall:

19.10.2019: Missbrauchsprozess: Landgericht setzt weitere Verhandlungstage an

17.10.2019: Landgericht: Weitere Ermittlungen um Missbrauchsfall in Gifhorner Wohngruppe

04.10.2019: Missbrauchsprozess: Missbrauch in Gifhorner Wohngruppe: Vorwürfe gegen Diakonie Kästorf als ehemaligen Träger

02.10.2019: Missbrauchsprozess: Missbrauchsopfer-schildert-Details-seines-Martyriums

25.09.2019: Missbrauchsprozess: Gifhorner Missbrauchsprozess: 24-Jährige sagt aus

17.09.2019: Arbeitsgericht: Pädagogenpaar streitet vor Arbeitsgericht um Lohn

12.09.2019: Missbrauchsprozess: 13-Jährige wurde in Hundekäfig gesperrt

12.09.2019: Kriminalität: Pädagogen wegen Missbrauchs in Familienwohngruppe angeklagt

10.09.2019: Landgericht: Missbrauchsprozess gegen Pädagogen-Paar – Justiz schützt die Opfer

30.08.2019: Missbrauchsvorwurf gegen Gifhorner Ehepaar: Prozessauftakt naht

19.08.2019: Prozess am Arbeitsgericht:Pädagogen-Paar will weiter Lohn

09.08.2019: Kindesmissbrauch: Prozess gegen Gifhorner Ehepaar beginnt

30.05.2019: Vorfälle in Wohngruppe: Missbrauchsvorwurf: Die Anklage steht

24.04.2019: Arbeitsgericht: Missbrauch in Gifhorner Wohngruppe: Gütetermin aufgehoben

08.04.2019: Missbrauchs-Fall in Wohngruppe: Abfuhr für beschuldigtes Pädagogen-Paar

31.03.2019: Trotz Missbrauchsvorwürfen: Ehepaar will weiter Kinder erziehen

23.03.2019: Missbrauchs-Ermittlungen: Beschuldigte Pädagogen schweigen weiter

21.03.2019: Missbrauchsfall in Gifhorn: Verhindern stärkere Kontrollen Straftaten?

20.03.2019: Nach Missbrauchsfall:Warum sich das Konzept Wohngruppe bewährt

19.03.2019: Missbrauch in Wohngruppe:Warum alle Opfer dringend Hilfe brauchen

19.03.2019: Missbrauchsfall in Gifhorn: Die Täter sind unter uns

18.03.2019: Missbrauch in Gifhorner Wohngruppe: Alle Opfer sind Mädchen

17.03.2019: Kinder waren Opfer: Neue Einzelheiten zum Missbrauchs-Vorwurf

17.03.2019: Missbrauchs-Vorwurf gegen Gifhorner Ehepaar: Diakonie will jahrelang nichts gewusst haben

16.03.2019: Ehepaar in Haft: Kinder aus Wohngruppe missbraucht

Von Thorsten Behrens

Erneut hat die Gifhorner Polizei am Mittwoch in der Fußgängerzone Radfahrer ins Visier genommen. Dabei wurden erneut diverse Verstöße gegen das Fahrverbot festgestellt.

23.10.2019

Der Termin steht, alle Gifhornerinnen und Gifhorner sind eingeladen: Am Sonntag, 27. Oktober, präsentiert die Freie Christengemeinde Gifhorn (FCG) die „Kirche im Brauhaus“. Ein Familientag steht von 10 bis 17 Uhr auf dem Programm.

23.10.2019

Beide Frauen hatten laut eigener Aussage Grün. Beide fuhren daher auf die Kreuzung – und stießen zusammen. Jetzt sucht die Polizei Zeugen für den Vorfall.

23.10.2019