Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Golf-Club investiert kräftig in Marketing und Anlage
Gifhorn Gifhorn Stadt Golf-Club investiert kräftig in Marketing und Anlage
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 29.03.2019
Gifhorns Golf-Club für die Zukunft aufstellen: Präsident Uwe Ostmann (l.) und Vize Heico Rickert präsentierten am Freitag das neue Platz- und Marketingkonzept. Quelle: Cagla Canidar
Gifhorn

Präsident Uwe Ostmann und sein Vize Heico Rickert stellten die Ideen und Planungen, die auch auf der Hauptversammlung am 14. März im Mittelpunkt standen, am Freitag der AZ vor.

„Wir machen die Anlage zukunftsfähig“

„Das ist ein großer Wurf – wir machen die Anlage für die nächsten zehn Jahre zukunftsfähig“, ging Ostmann auf das Projekt ein. Eine Idee, die gemeinsam mit Platzwart Jan Ackermann auf die Schiene gebracht wird, ist ein Kurzloch-Platz mit vier Löchern, der öffentlich und ohne Club-Mitgliedschaft getestet werden kann. Neu in der Führungsriege ist für den Finanzbereich Freddy Schulz.

Ausbau zur 27-Loch-Anlage

„Langfristig sieht das Konzept einen Ausbau zur 27-Loch-Anlage vor“, erläutert Ostmann. In die Planungen einbezogen sei eine professionelle Firma, die bereits andere Clubs beraten haben.

Fast 800 Mitglieder

„Golf in Gifhorn – wenn nicht hier, wo sonst!“: Mit diesem Slogan startet der Club – er hat fast 800 Mitglieder – voll durch. Ab dem 2. April gibt’s mit Angelika Knoop auch eine neue Restaurant-Chefin.

Ausbildungsplatz ab August

Mit der Mitgliedschaft auf anderen Anlagen in Norddeutschland kostenlos spielen und die Angebote im La Vital Wesendorf nutzen: Der Vorstand, der von Student Jan Gulich unterstützt wird und ab August auch einen Ausbildungsplatz anbietet, setzt auch auf soziales Engagement. Davon soll das Projekt United Kids Foundation profitieren.

Von Uwe Stadtlich

Gifhorn Stadt Projekt Regio-Hits im Gifhorner Buchhandel - Autoren aus der Region präsentieren Bücher

Bestsellerlisten sind im Buchhandel keine neue Erfindung. Und die dort stehenden Bücher gibt es in jedem Buchgeschäft, meist prominent platziert. Literatur regionaler Kleinverlage und unabhängiger Autoren hat es da schon schwerer. Das Projekt Regio-Hits soll das ändern.

29.03.2019

Das Hoch „Irmeline“ bringt uns in der nächsten Woche frühlingshaftes Wetter. Am Wochenende gibt es darauf schon mal einen sonnigen Vorgeschmack.

29.03.2019

Weniger Tote, aber mehr Schwerverletzte: Das ist die Bilanz der Polizei Gifhorn in der Unfallstatistik für das vergangene Jahr. Es gibt Licht und Schatten.

31.03.2019