Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Gifhorn drohen regnerische Weihnachten
Gifhorn Gifhorn Stadt Gifhorn drohen regnerische Weihnachten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 22.12.2018
Ben Weber (15) ist Gifhorns jüngster Wetterfrosch.
Ben Weber (15) ist Gifhorns jüngster Wetterfrosch. Quelle: Sebastian Preuß
Anzeige
Gifhorn

Auch am vierten Adventswochenende ist Sonne Mangelware. Stattdessen gibt es nämlich viel Regen. Und ja, für Schnee stehen die Chancen leider schlecht. Das liegt am sogenannten Weihnachts-Tauwetter. Das ist eine Singularität – also Regelmäßigkeit – die uns mit ansteigenden Temperaturen vor den Feiertagen jährlich mit einer Wahrscheinlichkeit von 60 bis 70 Prozent die weißen Weihnachten kaputt macht.

Stattdessen gibt es, so wie man es ziemlich gut am Samstag spüren kann, viel Regen und fast frühlingshafte Temperaturen. Wann genau es jedoch wie viel Regen gibt, lässt sich sehr schwierig sagen. Es wird am Samstag auf jeden Fall eine Menge von oben fallen und es sollte eher selten mal eine Regenpause geben. Bei dem ganzen Spaß gibt es dann Temperaturen von maximal 9 °C und minimal 7 °C.

Am Sonntag sieht es – auch wenn es trotzdem nass bleibt – schon ein kleines bisschen besser aus. Der Regen wird nämlich in geringen Mengen nur mal zwischendurch fallen. Mit ein wenig Glück ist dann in den Regenpausen sogar der ein oder andere Sonnenstrahl möglich. Außerdem kommt die Temperatur wieder etwas zur Vernunft und maximal gibt es 7 °C, während später minimal 5 °C möglich sind.

Obwohl ich eigentlich nur für das Wochenende zuständig bin, hier noch ein kleiner Ausblick auf Heiligabend: Natürlich erwartet uns am Montag kein plötzlicher Wintereinbruch und bei maximalen 5 °C und minimalen 3 °C gibt es viele Wolken. Zwischendurch ist dabei aber auch noch ein bisschen Regen möglich.

Das ist Ben Weber

Weltweit rechnen Supercomputer aus, wie unser Wetter wird. Doch sichere Wetterprognosen werden selbst für Experten aufgrund des Klimawandels immer schwieriger. Das weiß auch der 15-jährige Gifhorner Ben Weber, der auf seiner Homepage https://wettergifhorn.de täglich über das Wetter in der Mühlenstadt Gifhorn informiert.

Jetzt erhält der Nachwuchs-Meteorologe in der Aller-Zeitung seine eigene Rubrik: Jeweils samstags erscheint in der AZ seine Vorhersage für das Wetter am Wochenende im Landkreis Gifhorn.

Von der AZ-Redaktion