Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Gartenmarkt und Maibaum in der Fußgängerzone
Gifhorn Gifhorn Stadt Gartenmarkt und Maibaum in der Fußgängerzone
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 30.04.2019
Gifhorn blüht auf: Am kommenden Samstag findet wieder der Gartne- und Pflanzenmarkt statt. Quelle: Nina Feith Archiv
Gifhorn

Beim Garten- und Pflanzenmarkt am Samstag, 4. Mai, kommen Blumenfreunde in der Zeit von 9.30 bis 15 Uhr ganz auf ihre Kosten. Begleitet wird der 34. Gifhorner Pflanzenmarkt in der Fußgängerzone von einem bunten Kulturprogramm, das das Kulturbüro in Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Ordnung, Freiwillige Feuerwehr Gifhorn, USK und BSK auf die Beine stellt. Der Festbereich erstreckt sich vom Marktplatz bis zum City-Brunnen.

Rund 35 Stände

Besucher können an rund 35 Ständen Pflanzen für Garten und Balkon, Jungpflanzen für Gemüsebeete, Gewürzkräuter, Sträucher und vieles mehr erwerben, hinzu kommen einige der bekannten Wochenmarkt-Anbieter, die Saisonales wie zum Beispiel Spargel anbieten. Dazu gibt es ein buntes Kulturprogramm mit folkloristischen Einlagen.

Traditionell stellt die Freiwillige Feuerwehr beim Garten- und Pflanzenmarkt wieder den Maibaum auf (gegen 10 Uhr), musikalisch unterstützt vom Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr auf der Marktplatzbühne (bis ca.12.30 Uhr). Danach sorgt der Musikzug Hankensbüttel (12.45 bis 14 Uhr) für gute Stimmung.

Es gibt Erbsensuppe

Nach der Begrüßung des Bürgermeisters um 11.15 Uhr können sich die Besucher des Garten- und Pflanzenmarktes mit einer Erbsensuppe aus der Gulaschkanone der Freiwilligen Feuerwehr stärken (ab 11.30 Uhr). Eine kleine folkloristische Einlage bietet die Trachtentanzgruppe im USK Gifhorn mit einem Bändertanz auf dem Marktplatz (ca. 13 Uhr). Bereits um 9.30 Uhr öffnet die Trachtentanzgruppe ihr Kaffee- und Tortenbuffet unter den Rathaus-Arkaden. Gegen 13.15 Uhr sticht Bürgermeister Matthias Nerlich schließlich das Bierfass an.

Von unserer Redaktion

Eine schräge Idee haben Christoph Peter Ehrlich und Markus Peter Kretschmer: Die beiden wollen drei Millionen Euro sammeln, um ein Dionsaurier-Baby zu ersteigern.

02.05.2019

Die Bahnen 1 bis 9 werden modernisiert, ein öffentlicher Kurzplatz mit vier Löchern ist geplant, und der Gifhorner Golf-Platz soll barrierefrei werden. „Das soll in Abstimmung mit der Stadt geschehen“, betont Sprecher Jan Gulich.

02.05.2019

Der Landkreis Gifhorn hat zwei neue Bienenseuchenwarte ernannt und Gerätschaften zur Bekämpfung von Varroamilbe und Amerikanischer Faulbrut übergeben.

29.04.2019