Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Umbau und Modernisierung: Golfclub hat große Pläne
Gifhorn Gifhorn Stadt Umbau und Modernisierung: Golfclub hat große Pläne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 02.05.2019
Investitionspläne: Uwe Ostmann (r.) und Heico Rickert (l.) stellen Matthias Nerlich vor, was auf dem Golfplatz passieren soll. Quelle: privat
Gifhorn

Deshalb hatte das Präsidium mit Uwe Ostmann und seinem Stellvertreter Heico Rickert Bürgermeister Matthias Nerlich eingeladen, um die Pläne zu präsentieren.

Groß angelegte Platzkonzept

Im Rahmen eines lockeren Gesprächs wurde Nerlich, der selber auch Mitglied im Club ist, über die Gedanken und Pläne des Vorstands informiert, den Club zukunftsfähig aufzustellen – und den Sport als Breitensport einer größeren Gruppe zugänglich zu machen. Rickert wies Nerlich ausführlich in die geplanten Umbaumaßnahmen im Rahmen des groß angelegten Platzkonzepts ein.

Investition von gut einer Million Euro

Nerlich seinerseits wies auf Förder- und Unterstützungsmöglichkeiten hin, um die Investition von gut einer Million Euro zu wuppen. „Es geht um Fördermittel vom Landkreis, vom Land und sogar von der EU“, zählte Gulich auf.

So modernisieren, wie ein Golfplatz heute aufgebaut sein sollte

„Wir werden den Golfplatz so modernisieren, wie ein Golfplatz aufgebaut sein sollte“, betonte Gulich auf Nachfrage der AZ. Im Frühjahr 2020 sollen die Arbeiten beginnen, im dritten Quartal soll der Platz wieder komplett bespielbar sein. „Modernisiert werden zunächst die Flächen südlich des Wilscher Wegs, die anderen neun Löcher bleiben bespielbar.“ Wenn ausreichend Kapital vorhanden ist, soll in einem nächsten Schritt der zweite Teil des Platzes modernisiert werden.

Ziel: komplett barrierefrei

Und ein langfristiges Ziel sei auch, den Golfplatz komplett barrierefrei auszubauen, angefangen mit einem barrierefreien Info-Point und barrierefreien Sanitäranlagen bis hin zum kompletten Platz. „Auch Bunker können befahrbar gestaltet werden“, erklärte Gulich – breitere und gut befestigte Wege sind für die Nutzung des Platzes mit Hilfe eines Rollstuhls erforderlich.

Von unserer Redaktion

Der Landkreis Gifhorn hat zwei neue Bienenseuchenwarte ernannt und Gerätschaften zur Bekämpfung von Varroamilbe und Amerikanischer Faulbrut übergeben.

29.04.2019

Wenn Gifhorn am kommenden Samstag Gartenmarkt feiert, dann gibt es auch für Musikliebhaber etwas: Vor dem H 1 spielt das Duo Dos Hobos.

29.04.2019

Die Veranstaltung hat inzwischen Kult-Status: Bereits zum 21. Mal wird am 1. Mai in Neubokel auf dem Areal des Landcafés das Hoffest gefeiert. Ab 11 Uhr gibt’s Torten, Maibock, Leckereien vom Grill, Musik und Kinderprogramm.

29.04.2019