Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Tausende Besucher bei Tag der offenen Tür
Gifhorn Gifhorn Stadt Tausende Besucher bei Tag der offenen Tür
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 29.05.2019
Besuchermagnet: 7000 Gäste zählte die Polizeiinspektion Gifhorn am Samstag bei ihrem Tag der offenen Tür. Quelle: Cagla Canidar
Gifhorn

„Wir sind mit der Resonanz und dem Verlauf sehr zufrieden“, bilanzierte Polizeisprecher Thomas Reuter. Die Besucher seien voll des Lobes gewesen ob des „sehr, sehr breiten Angebots“ an diesem Tag, an dem die Bevölkerung „großen Anteil genommen“ hätten.

Der eindeutige Höhepunkt des Programms sei neben den moderierten Vorführungen der Reiter- und Hundestaffel aus Braunschweig die – leicht verspätete – Landung eines Polizeihubschraubers auf dem Sportplatz Bleiche gewesen, so Reuter. Für einen beschwingten musikalischen Rahmen sorgte ebenda (in kleiner Besetzung) das Polizeiorchester Niedersachsen – passenderweise unter anderem mit einem Medley aus Titelmelodien amerikanischer Krimiserien aus den 1980-er-Jahren.

Allerhand geboten wurde aber nicht nur auf der Bleiche, die als Ausweichgelände für den Innenhof der Inspektion gewählt wurde, weil der durch Neu- und Garagen-Bau zu klein geworden war. Dort gab’s einen Überschlagssimulator, Infostände zur Prävention, Kaffee, Kuchen und leckere Erbsensuppe.

7000 Besucher lockte der Tag der offenen Tür bei der Gifhorner Polizei an. Die Angebotspalette war riesig.

Und in den Garagen konnten sich Kinder schminken oder „Polizei-Ausweise“ anfertigen lassen. Auf zwei Hüpfburg konnten die Kleinen sich austoben, im Altbau an einer „Safari“ teilnehmen. „Besonders gut ist auch die Ausstellung mit Lego-Modellen angekommen“, berichtet Thomas Reuter.

Auf dem Parkplatz am Knickwall präsentierten sich Kooperationspartner: die Gifhorner Feuerwehr, das DRK, THW und die VW-Unfallforschung. Im Polizei-Neubau wurden Vorträge über Betrug und Cybercrime angeboten und Asservaten gezeigt: Waffen, Betäubungsmittel und Falschgeld.

Lesung in Gewahrsamszelle

Wer wollte, konnte sich im Kellergeschoss des Altbaus schon mal die Gewahrsamszellen anschauen – und zu bestimmten Zeiten einer Lesung beiwohnen: Die Autorin Beate Winter aus Wittingen las aus ihrem Lokalkrimi „Blauäugig“ und die Oberkommissarin Jessica Bensch einen Kurz-Krimi.

Auch Prominenz tummelte sich auf dem Tag der offenen Tür, vom Polizeipräsidenten Michael Pientka, der ihn offiziell eröffnete, über Landrat Dr. Andreas Ebel (mit Familie) bis zu Arbeitsminister Hubertus Heil. Der scheidende Inspektionsleiter Michael Feistel stellte sich in einer „Captain-Fragestunde“ Fragen der Gäste. Dazu lagen Karteikarten aus, auf denen die Fragen formulierte werden konnten.

Panzerwagen und Wasserwerfer

Und auf der Hindenburgstraße, die während der Veranstaltung gesperrt war, standen unter anderem Sonderfahrzeuge wie ein Panzerwagen und ein Wasserwerfer. Und zwar so neben großen, mit Wasser gefüllten Plastiktanks platziert, dass sie als schwer zu überwindendes Hindernis dienen konnten, falls jemand böswillig die Sperrung ignoriert hätte.

Von Jörg Rohlfs

Perfektes Wetter, perfekte Organisation, ein tolles Familienfest und ein Weltrekord – so kann man den walk4help der Volksbank BraWo in Braunschweig zusammenfassen. 11.832 Menschen haben am dem Spendenlauf teilgenommen. Zusammen haben sie stolze 52.482 Kilometer erlaufen.

26.05.2019

Ein neues Parlament für die EU, neue Bürgermeister für Gifhorn und Wittingen: Im Kreis Gifhorn waren die Bürger am Sonntag, 26. Mai, aufgerufen, ihre Stimme abzugeben. Die Entwicklungen des Abends im Liveticker zum Nachlesen.

26.05.2019

Premiere für Gifhorn: In der Capucabana fand am Freitagabend der erste Song Slam statt.

26.05.2019