Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Stadtbücherei-Erdgeschoss wieder eröffnet
Gifhorn Gifhorn Stadt Stadtbücherei-Erdgeschoss wieder eröffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
08:03 11.12.2019
Weiß und lichtes Grün: Das Erdgeschoss der Stadtbücherei wurde am Dienstag nach Sanierung wieder eröffnet. Quelle: Sebastian Preuß
Anzeige
Gifhorn

„Das Schöne ist, dass es sich lohnt“, erklärte Bürgermeister Matthias Nerlich am Dienstagabend anlässlich der Neueröffnung des Erdgeschosses der Stadtbücherei nach mehr als dreimonatigen Sanierung. Nerlich bezog sich damit auf „die konstant hohen Ausleihzahlen“.

Eingang barrierefrei

„Wir sind sehr froh, dass nach 30 Jahren die Stadtbücherei so umfassend saniert wird“, sagt Anne-Kathrin Bock, die die Einrichtung seit 2008 leitet und sich insbesondere darüber freut, dass der Eingang nun barrierefrei gestaltet wurde: „Bislang mussten wir für Mütter mit Kinderwagen oder einen Rollstuhlfahrer aufmachen.“ Anstelle des Vorbaus aus Glas mit zwei schweren Schwingtüren wurden vier automatisch öffnende Schiebetüren installiert. Damit ist auch die Interimslösung Geschichte, bei der der Zugang zur Bücherei übers Stadtarchiv erfolgte.

Beleuchtung und EDV neu

Weiß und lichtes Grün dominieren die Räumlichkeiten, auch die Beleuchtung ist neu, ebenso wie das EDV-Netzwerk, bei dem „über die Jahre immer mal wieder was angeflickt worden war“. Und der Selbstbuchungsterminal, der vor zwei Jahren in Betrieb genommen wurde und an dem seitdem Medien zurückgeben werden können, ist nun vollumfänglich in Betrieb – es kann dort auch ausgeliehen werden.

Ausleihplätze bleiben

Um zu verhindern, dass Bücher und andere Medien unverbucht das Haus verlassen, wurde am Eingang ein Sicherungs-Gate aufgebaut, wie man es aus dem Einzelhandel kennt. „Alle Medien sind mit einem Chip versehen.“ Beibehalten wurden trotz Selbstbuchungsmöglichkeit die beiden Ausleihplätze am – neuen – Büchereit-Tresen: „Da haben wir drauf bestanden“, so Bock, „die meisten Leute nutzen die nach wie vor. Auch weil man da noch mal ein paar Worte miteinander spricht.“

Kein einziger Schließungstag

Die Arbeiten des ersten Bauabschnitts, die sich im Wesentlichen aufs Erdgeschoss und damit die Kinderbücher-Abteilung konzentrierten, begannen Anfang September: „Bis heute hatten wir aber keinen einzigen Schließungstag“ – bis auf den Dienstagvormittag, da schafften die insgesamt elf Mitarbeiter der Stadtbücherei die mehr als 4000 Titel aus dieser Abteilung aus dem Lesesaal im Obergeschoss, wo sie zwischenzeitlich ausgestellt waren, zurück an ihren angestammten Platz.

Obere Stockwerke aufhübschen

In den kommenden beiden Jahren sollen auch die beiden oberen Stockwerke „aufgehübscht werden“, wie Bauamtsleiter Karsten Moritz ankündigte. Bisher seien 285 000 Euro verbaut worden, 320 000 Euro sollen noch verbaut werden.

Von Jörg Rohlfs

Schmerzen bremsen Ina Mehlhase seit Jahren in allen Lebenslagen aus. Die Gifhornerin bat die AZ, ihre Krankheit Fibromyalgie zu beleuchten – das nächste Türchen im Adventskalender.

11.12.2019

Das hatte Aufreger-Potenzial: Die AfD-Fraktion beantragte zum Rat der Stadt Gifhorn eine Resolution gegen politisch motivierte Gewalt, Hass und Bedrohung – und löste einen Sturm der Empörung aus.

10.12.2019

Sich vom Bürgermeister oder Firmenchef das Mittagessen servieren lassen: In diesen Genuss kommen nur Menschen in Gifhorn, die sonst nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen.

10.12.2019