Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Gifhorn: So schön wird der Weihnachtsmarkt
Gifhorn Gifhorn Stadt Gifhorn: So schön wird der Weihnachtsmarkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 24.11.2019
Gifhorner Weihnachtsmarkt: Am Mittwoch geht’s wieder los. Quelle: Sebastian Preuß Archiv
Gifhorn

Kinderweihnachtsmarkt, neue Deko, Neuauflage der Märchentage, Eisbahn und eine Gute Bude, in der sich Gifhorner Vereine präsentieren – das Programm des Gifhorner Weihnachtsmarktes steht. Am Mittwoch, 27. November, ist um 16.30 Uhr am Ceka-Brunnen feierliche Eröffnung. Bereits zum dritten Mal organisiert die Wirtschafts- und Stadtmarketing GmbH (WiSta) Gifhorns Weihnachtsmarkt. Die Buden und Stände auf dem Steinweg sind bis 28. Dezember geöffnet.

Bereich am Ceka-Brunnen neu gestaltet

Neu ist die Gestaltung des Gesamtbereiches um den Ceka-Brunnen. Dort soll ein Platz mit mehr Verweil-Qualität geschaffen werden. Gelingen soll das durch eine so genannte Wohnzimmer-Bühne. Neben Aufführungen soll sie Besuchern als überdachte Aufenthalts- und Sitzmöglichkeit dienen. Neu ist auch die Gute Bude, in der Vereine und Selbsthilfegruppen einen Tag lang sich und ihre Arbeit präsentieren sowie Selbstgemachtes anbieten.

Weihnachtsmarkt 2018: Bildergalerie

Der Gifhorner Weihnachtsmarkt beginnt am Mittwoch: Märchentage, Eisbahn und vieles mehr locken wieder in die Fuzo. So schön war es 2018.

Auch an der Stand-Auswahl wurde gefeilt. Familie Bosch, die früher den Ratsweinkeller betrieben hat, serviert schwäbische Spezialitäten. Ein Bio-Winzer bietet Wein, Saft und Flammkuchen an, zudem gibt’s frisch zubereitete Kaminstrietzel und Spezial-Burger.

Lesen Sie auch:

Tägliches Programm für Groß und Klein

Das Gesamtprogramm bietet jeden Tag etwas für kleine und große Besucher: Kinderweihnachtsmarkt, Weihnachten im Stall und Krippenspiel mit echten Tieren, Kasperle-Theater, der Zirkus Dobolino oder eine Selfie-Box mit WiSta-Weihnachtsengeln: Für abwechslungsreiche Unterhaltung ist gesorgt. Auch eine Geschenke-Tausch- und Versteigerungsbörse am 28. Dezember gehört erstmals zum Programm.

Das Motto ist „Königreich Gifhorn

Zum Weihnachtsmarkt gehört erneut ein lebendiger Adventskalender. Verleger Christoph Peter Ehrlich lässt unter dem Motto „Königreich Gifhorn“ vom 1. bis 24. Dezember insgesamt 20 Autoren aus einem Erker-Fenster im Kaufhaus Schütte ihre Texte vorlesen. Es geht um Ritter, Prinzessinnen und auch Drachen. Ab dem 1. Dezember ist ein neues Märchenbuch erhältlich, in dem die eingesandten Beiträge und Bilder zu finden sind.

Die Öffnungszeiten

Die insgesamt 39 Stände auf der Meile haben werktags von 11 bis 20 Uhr und am Sonntag von 12 bis 20 Uhr geöffnet. Heiligabend und am 25. Dezember hat der Markt geschlossen.

Eisbahn steht auf dem Marktplatz

Ebenfalls wieder mit dabei und ganz sicher ein Publikumsmagnet: die Eisbahn auf dem Marktplatz. Für drei Euro können dort Erwachsene ihre Runden drehen, Kinder zahlen zwei Euro. Am Donnerstag, 5. Dezember, ab 16 Uhr startet Gifhorns 8. Eisstock-Cup, das Finale findet am Samstag, 7. Dezember, statt.

Von unserer Redaktion

Hannah aus der Nähe von Gifhorn wurde geschlagen und gestalkt. Der AZ berichtet sie, was sie ertragen musste und wie sie der häuslichen Gewalt endlich entkam.

24.11.2019

Winterzauber in Winkel: Elf Aussteller sorgten für vorweihnachtliche Stimmung. Da gab es schönste Deko, Skulpturen, die mit der Kettensäge geschnitzt wurden und einen echten Märchen-Engel.

24.11.2019

Wenn die Blase drückt oder der Magen grummelt, wird’s auf dem neu gestalteten Bahnhof in Gifhorn problematisch. Eine Toiletten-Anlage gibt’s nicht. Die Fahrgäste sind sauer. Die Stadt hat jedoch bereits eine Idee.

24.11.2019