Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Gifhorn: So schön wird Klassik im Ring
Gifhorn Gifhorn Stadt Gifhorn: So schön wird Klassik im Ring
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 10.10.2019
Ring frei für Sport und Kultur: In der Boxmühle steigt am 9. November Klassik im Ring. Quelle: Cagla Canidar
Gifhorn

Fliegende Fäuste, ein hochkarätiges Klassikkonzert und Cheerleader – das ungewöhnliche Paket können Gifhorner am Samstag, 9. November, 20 Uhr (Einlass 19 Uhr) in der Boxmühle am Cardenap bei Klassik im Ring erleben. Den Konzert-Part bestreitet das TrioConBrio mit der ungewöhnlichen Instrumentierung Flöte, Bratsche und Gitarre aufwartet.

Es gibt sogar schon Fanclubs

Das Event hat sich inzwischen etabliert, freuten sich Britta Scheller und Elga Eberhardt vom Kulturverein Gifhorn auf die Neuauflage. „Wir möchten ein breiteres, jüngeres Publikum für klassische Musik begeistern an einem ungewöhnlichen Ort.“ Inzwischen hätten sich sogar regelrechte Fanclubs gebildet.

Das Ganze gelingt vor allem dank des Boxclubs Gifhorn, der wieder einmal seine Räumlichkeiten zur Verfügung stellt. Erster Vorsitzender Werner Kasimir weiß zwar noch nicht genau, welche zwei Sportler dann zum Sparringskampf auflaufen, aber bei ihm ist die Vorfreude groß. Dass die Cheerleader des MTV Gamsen den Schaukampf unterstützen, werde die jungen Sportler sicher beflügeln, sagte Kasimir bei der Programmvorstellung. Musikliebhaber trifft Sportfan – das soll wieder die Devise des Abends sein.

Zeit zum Gespräch

Für einen Imbiss sorgt der Boxclub. Feste Sitzplätze gibt es nicht. Auf eine lockere Atmosphäre legen alle Beteiligten großen Wert. Auch der bereits um 19 Uhr beginnende Einlass soll dafür sorgen, dass sich die Zuhörer und Zuschauer unterhalten.

Finanziell unterstützen die Sparkasse Celle-Gifhorn-Wolfsburg und die Lotto Sport Stiftung die Veranstaltung. Letztere wird auch vertreten sein, wenn am 1. November die Boxmühle umbenannt wird in Johann-Trollmann-Halle. Damit möchte die Stadt an den von den Nazis im Konzentrationslager getöteten Wilscher Boxer Trollmann erinnern.

Für den musikalischen Part am 9. November sorgt das TrioConBrio. Hier verspricht Elga Eberhardt eine spannenden Mix an klassischen Werken.

Karten für Klassik im Ring gibt es ab sofort, unter anderem beim Kulturverein Gifhorn im Steinweg und an der AZ-Konzertkasse erhältlich. Ein Ticket – inklusive Imbiss und Getränk – kostet 20 Euro plus Gebühren. Zu erreichen ist die Veranstaltung über den Eingang an der Konrad-Adenauer-Straße.

Stadt benennt Boxmühle um

Jetzt wird es ganz offiziell, mit feierlichem Akt: Gifhorns Boxmühle erhält den Namen Johann-Trollmann-Halle. Mit dieser Umbenennung soll der in Wilsche geborene große Sportler geehrt werden.

Trollmann wurde 1933 Deutscher Meister im Halbschwergewicht. Im Februar 1944 wurde er im KZ-Außenlager Wittenberge erschlagen. Im Einvernehmen mit dem Boxclub Gifhorn hatte der Rat der Stadt am 17. Juni die Namensgebung einvernehmlich beschlossen.

Am Freitag, 1. November, ab 17 Uhr lädt die Stadt alle Bürgerinnen und Bürger zur Namensgebung der Johann-Trollmann-Halle in die Boxmühle (Cardenap 2-4 ) ein und enthüllt eine Namenstafel. Dabei sein werden auch der Vorsitzende des Landesverbandes der Sinti und Roma in Niedersachsen, der gleichzeitig ein Vertreter der Familie ist, sowie der Vorsitzende des Vereins Rukeli Trollmann Isernhagen.

Im Anschluss beginnt um 18.30 Uhr das Dinner-Boxen des Gifhorner Box-Clubs. Hierzu bedarf es einer extra Eintrittskarte für 45 Euro. Darin sind Büffet und sämtliche Getränke enthalten.

Karten sind nur beim Box-Club unter den Telefonnummern (0 53 71) 1 62 85 oder (0 175) 7 74 36 03 erhältlich

Von Andrea Posselt

Der Extremsportler Joachim Franz hat die „World Youth Expedition“ ins Leben gerufen. Bei dem Workshop können 16 Schüler aus der Region ihr Herzens-Projekt realisieren. Und da haben sie ganz unterschiedliche Ideen.

10.10.2019

Das ist ein Muss für alle Schlager-Fans: Im Januar kommenden Jahres gibt es in der Stadthalle Gifhorn die „Udo Jürgens Story“ zu erleben.

10.10.2019

Kaffeemaschine reparieren, Drucker auf Vordermann bringen: Wer das nicht kann, bekommt jetzt kostenlose Hilfe – im ersten Repair-Café im Landkreis Gifhorn.

10.10.2019