Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Queere Jugendgruppe als neues Gesprächsangebot
Gifhorn Gifhorn Stadt Queere Jugendgruppe als neues Gesprächsangebot
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 24.10.2019
Sich mit der eigenen Sexualität auseinandersetzen: In Gifhorn wird im November eine queere Jugendgruppe gegründet. Quelle: dpa
Gifhorn

Für Jugendliche, die eine andere Sexualität oder ein anderes Geschlecht empfinden als der gesellschaftliche Durchschnitt, ist das Erwachsenwerden schwer. In Gifhorn will jetzt eine queere Jugendgruppe Hilfestellung bieten – ähnliche Angebote gab es bislang nur in Wolfsburgund in Braunschweig. Sie soll Anfang November gegründet werden.

Unterstützung anbieten

Schwule, lesbische, bisexuelle, transsexuelle oder intersexuelle Jugendliche: „Diverse Studien belegen immer wieder, dass gerade diese in ihrer psychischen Entwicklung besonders anfällig sind und entsprechende Unterstützung benötigen“, sagt Dominik Ruder. Der Gifhorner, der Lehramt in Braunschweig studiert, ist Initiator für die queere Jugendgruppe, erstes Treffen ist am 12. November, 18 Uhr, in der Jugendbegegnungsstätte, Ludwig-Jahn-Straße 10.

Die Chance nutzen

„Ich möchte die Chance nutzen und auch hier einen geschützten Raum für queere Jugendliche schaffen“, erklärt der 22-Jährige, der sich seit einem Jahr beim Landesnetzwerk Queere Jugend Niedersachsen als Medienbeauftragter engagiert.

Keine Selbsthilfegruppe

Gemeinsam viel unternehmen, sich unter dem Peer-to-Peer-Ansatz – eine Kommunikation unter Gleichen – austauschen und sich so gegenseitig unterstützen: Ruder hofft, dass zukünftig jeden Dienstag von 18 bis 21 Uhr das neue Angebot in der Jugendbegegnungsstätte angenommen wird. In einem geschützten Raum quatschen, kochen, Spaß bei Film- und Themenabenden haben: „Wir bieten einen festen Ort, um neue Menschen kennenzulernen und gleichzeitig sich selbst besser zu verstehen“, sagt Dominik Ruder. „Das bedeutet nun aber nicht, dass wir eine Selbsthilfegruppe sind“, winkt der Student ab.

Präventiv handeln

„Die Angst, von Freunden, von den eigenen Eltern und Geschwistern, gar von der gesamten Umgebung abgelehnt zu werden, lässt Jugendliche mit diesen anderen geschlechtlichen Identitäten schnell vereinsamen““, weiß Bernhard Schuhose von der Kreis-Jugendförderung. „Hier gilt es primär präventiv zu handeln und ein niederschwelliges Angebot zu schaffen“, begrüßt und unterstützt er die Einrichtung der queeren Jugendgruppe in Gifhorn.

Neues Angebot

Das neue Angebot – Zielgruppe sind Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 14 und 27 Jahren – biete zukünftig die Möglichkeit, sich mit der eigenen geschlechtlichen Identität konstruktiv auseinander zu setzen.

Blick über Tellerrand

Über den Tellerrand hinaus schauen: Initiator Dominik Ruder will die neue Gifhorner Gruppe in das Landesnetzwerk Queere Jugend einbinden, den Jugendlichen die Chance zu bieten, in ganz Niedersachsen Freundschaften zu schließen und sich auszutauschen. Weitere Infos gibt’s im Vorfeld unter www.queerejugend.de.

Von unserer Redaktion

Latin Affaire heißt das Programm, mit dem das TrioConBrio am Samstag, 9. November, bei Klassik im Ring in der Gifhorner Boxmühle auftritt. Zusätzlich zur Kammermusik gibt es einen Boxschaukampf.

24.10.2019

Viele Oldtimer-Fans bringen ihre Schätze jetzt ins Winterquartier. Horst-Dieter Valentini und Peter Gast fahren weiter.

24.10.2019

Manche Oldtimer-Liebhaber stellen ihr gutes Stück mehr aus, als dass es gefahren wird. Andere sind das ganze Jahr über damit unterwegs. Angenommen, sie besäßen einen Oldtimer – würden Sie den auch im Winter bewegen? Was ist ihre Meinung? Stimmen Sie ab! Wer an unserer AZ-Umfrage teilnimmt, kann einen 100-Euro-Gutschein der Konzertkasse gewinnen.

24.10.2019