Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Unfall-Beteiligte schildern Abläufe unterschiedlich
Gifhorn Gifhorn Stadt Unfall-Beteiligte schildern Abläufe unterschiedlich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:07 05.12.2019
Unfallzeugen gesucht: Die Polizei bittet um Hinweise zu einem Zusammenstoß an der Dragenkreuzung. Quelle: dpa
Gifhorn

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall, der sich bereits am vergangenen Freitag um 15.05 Uhr an der Dragenkreuzung bei Gifhorn ereignet hat, denn die Beteiligten machen unterschiedliche Angaben zu dem Unfall. Ein 69-jähriger Sassenburger fuhr mit seinem blauen VW Golf auf der Kreisstraße 31 von Triangel in Richtung Gifhorn. Nach seinen Angaben wurde er kurz vor der Dragenkreuzung von einem weißen Ford Transit überholt. Während des Überholvorgangs sei es zu einer seitlichen Berührung beider Fahrzeuge gekommen. Die Fahrerin des Ford Transit, eine 36-jährige Gifhornerin, entgegnete den Beamten, dass der 69-jährige mit seinem Golf an der Dragenkreuzung ein Wendemanöver ausgeführt hätte, als sie ihn gerade überholte. Dann hätte der Golffahrer den Unfall verursacht. Verletzt wurde niemand, an den Fahrzeugen entstand jedoch ein Schaden von 5000 Euro. Um sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang bittet die Polizei in Gifhorn, Tel. (0 53 71) 98 00.

Von der Redaktion

Nach dem „Großreinemachen“ in Gifhorns Fußgängerzone blieben immer wieder scharfkantige Stahlborsten auf dem Pflaster zurück. Verloren hatte die Metalldrähte eine Kehrmaschine. Jetzt ist damit Schluss. Das Problem wurde behoben.

05.12.2019

Auf die Agrarpolitik der Bundesregierung sind die Landwirte im Kreis Gifhorn nicht gut zu sprechen. Auch sonst gab es einiges zu bereden beim Landvolktag in Emmen.

05.12.2019

Das neue AZ-Online-Vereins- und Bürgerportal startet durch – und der Kreisschützenverband ist dabei. Vorsitzender Uwe Weimann sieht in dem Projekt die Chance, die mehr als 8900 Mitglieder des Verbandes zukünftig noch schneller und umfassender zu informieren.

05.12.2019