Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Deshalb gewinnt Johannes Georg den Vorlesewettbewerb
Gifhorn Gifhorn Stadt Deshalb gewinnt Johannes Georg den Vorlesewettbewerb
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 06.12.2019
Vorlesewettbewerb am Otto-Hahn-Gymnasium: Die Klassensieger der sechsten Klassen traten an. Quelle: Stephanie Gustmann
Gifhorn

Zum wiederholten Male nimmt das Otto-Hahn-Gymnasium in Gifhorn an dem bundesweiten Vorlesewettbewerb teil, um seine Schülerinnen und Schüler für das Lesen zu begeistern – organisiert von Inter Otto. Rund 60 000 Kinder der sechsten Klassen beteiligen sich jedes Jahr daran. Er startet jeweils im Oktober an den Schulen und verläuft über mehrere regionale und länderweite Etappen bis hin zum Bundesfinale im Juni. 

Der Gewinner: Johannes Georg ist bester Vorleser des Otto-Hahn-Gymnasiums, Inger Otto gratuliert. Quelle: Otto-Hahn-Gymnasium

In dem Schulentscheid mit den vier Klassensiegern wurde ein dreiminütiger Abschnitt aus einem selbstgewählten Jugendbuch vorgelesen – die Schüler hatten dafür ihre Lieblingsbücher hervorgeholt und fleißig geübt, sich auch gegenseitig um die Wette vorgelesen, um optimal vorbereitet zu sein für den mittlerweile 61. Vorlesewettbewerb. Ein den Schülern unbekannter Text wurde von den Lehrern vorgegeben.

Keine leichte Entscheidung

Eine Jury bestehend aus Mitschülern und Lehrern beurteilte dann die Vorleser anhand der vorgegebenen Bewertungsrichtlinien. Der diesjährige Gewinner des Otto-Hahn-Gymnasiums Johannes Georg aus der Klasse 6.3 überzeugte die Jury mit seiner gelungenen Textinterpretation. Die Entscheidung war gar nicht so einfach – am Ende lagen die Bewerber nach Punkten fast gleichauf. Aber „Johannes beeindruckt das Publikum mit seiner Interpretation am stärksten. Man taucht als Zuhörer regelrecht in den Text ein“, so die Jury.

Johannes Georg nimmt nun Ende Januar an den Stadt- und Kreisentscheiden teil. Zu gewinnen gibt es, je nach Wettbewerbsstufe, Urkunden, Buchpreise, Bücherschecks und weitere Preise.

Von Stephanie Gustmann

Es geht turbulent zu in der Pension Schöller. Wie turbulent, das sehen die Gäste des Gifhorner Theatervereins in den Aufführungen in Gifhorn, Brome, Leiferde und Kästorf.

06.12.2019

Wo einst die Volksbank in Gamsen stand, ist eine Brachfläche mit Schutthaufen übrig geblieben. Aber im nächsten Jahr soll sich da mächtig was tun.

06.12.2019

Großer Bahnhof für eine kleine Brücke: Die Sanierung der Napoleonsbrücke ist fertig. Nach anno 1750 sieht sie nun nicht mehr aus, und des Kaisers Truppen kämen auf ihr nicht mehr über die Riede.

06.12.2019