Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Zahl der Einsätze für die Ehrenamtlichen steigt um 41 Prozent
Gifhorn Gifhorn Stadt Zahl der Einsätze für die Ehrenamtlichen steigt um 41 Prozent
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:57 15.12.2019
Ehrenamtlicher Einsatz über viele Jahre hinweg: Die DRK-Bereitschaft um Horst Kraemer (l.) ehrte Mitglieder für bis zu 55 Dienstjahre. Quelle: Christina Rudert
Gifhorn

Die Zahl der Einsätze für Gifhorns DRK-Bereitschaft steigt und steigt und steigt – 202 waren es im Jahr 2019, 59 mehr als im Vorjahr. Und hatte der stellvertretende Bereitschaftsleiter David Skiba schon von steigenden Zahlen berichtet. Bereitschaftsleiter Horst Kraemer, der am Rande ankündigte, in zwei Jahren sein Amt niederzulegen, hat diese Zahl für die Mitgliedersammlung weiter aufgeschlüsselt.

Diese Einsätze gab es

Von den Alarmierungen betrafen 85 den Rettungswagen, achtdie Schnelleinsatz-Gruppe,vier die Wasserwachtund 105 die Helfer vor Ort. „Aber auch die Zahl der Mitglieder ist gestiegen auf jetzt 105“, sagte Kraemer, der allerdings mehrfach darauf hinwies, dass sich doch bitte für die Zusatzdienste wie Sanitätsbetreuungen mehr Freiwillige melden. „Wenn jeder zwei im Jahr macht, muss David nicht vor jeder Betreuung 40 Anrufe tätigen, um die Betreuungen besetzt zu bekommen.“ Die Jugendgruppeist ebenfalls um fünf Mitglieder auf jetzt 25 angewachsen.

Der Fuhrpark wächst auch von 17 Fahrzeugen jetzt auf 20 im nächsten Jahr. „Dazu gehören drei Boote, zehn Anhänger, ein Quad und drei Fahrräder“, zählte Kraemer auf und kündigte an, dass schon in Kürze der neue geländegängige Notfall-Krankentransportwagen geliefert wird. „Damit können wir dann auch Einsätze in unwegsamem Gelände fahren.“ So wie das zweite Boot für die Wasserwacht werde auch der neue Mannschaftstransportwagen für den Katastrophenschutz – der ebenfalls demnächst kommen soll – vom Land finanziert.

Die Aktion Wunschmomente

Ein wichtiger Baustein der DRK-Bereitschaft ist die Aktion Wunschmomente: Menschen in ihrer letzten Lebensphase an einen Sehnsuchtsort ihrer Wahl zu bringen. „Wir hatten in diesem Jahr fünf dieser Fahrten“, nannte Kraemer Beispiele wie den Besuch einen Phil Collins-Konzertes und einen letzten Besuch bei der Ehefrau. „Die Anfragen waren mehr, aber leider haben nicht alle lange genug gelebt, um ihnen ihren Wunsch noch erfüllen zu können.“ Finanziert wird diese Aktion übrigens durch Spenden.

Die Versammlung bildete auch den Rahmen für die Ehrung verdienter Mitglieder, an der Spitze Walter Arendt mit 55 Jahren und Rainer Schrader mit 45 Jahren. Außerdem geehrt wurden Dieter Prause (40 Jahre), Bjönr Knigge und Brigitte Fischer (30 Jahre), Lars Riemenschneider (20 Jahre), Christian Prause (15 Jahre), Maurice Schneider, Matthias Kretschmar, Diana Thormann und Sören Stiegemeyer (fünf Jahre).

Andreas Otto und Rüdiger Malinowski, Vorsitzender des DRK-Ortsvereins und sein Stellvertreter, hatten sich als Dankeschön etwas Besonderes überlegt: Jedes Bereitschaftsmitglied durfte ein Rubbellos ziehen.

Von Christina Rudert

Am Freitag den 10. Januar 2020, veranstaltet der Gifhorner Aktionsbeirat von ready4work ein Benefizkonzert. Das Volkswagen Philharmonic Orchestra, unter der Leitung von Hans Ulrich Kolf hat sich auch in diesem Jahr, in den Dienst der guten Sache gestellt.

15.12.2019

Frech, tabulos, rasant: Kabarettistin Mirja Boes zog bei ihrem Auftritt in der Gifhorner Stadthalle alle Register. Im Rahmen der Show verabredete sie sich sogar mit einem Fan für ein Date auf dem Gifhorner Weihnachtsmarkt – unter einer Bedingung.

15.12.2019

Erst fuhr sie am Samstagnachmittag in Gifhorn ein Mädchen an, dann haute sie einfach ab, und später stellte die Polizei fest, dass die Unfallfahrerin 2,4 Promille getankt hatte – das gibt gleich mehrere Strafanzeigen für die 41-Jährige.

15.12.2019