Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Songs von Cash und im Cash-Style
Gifhorn Gifhorn Stadt Songs von Cash und im Cash-Style
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:00 16.03.2019
Mehr als ein Cash-Tribute-Konzert: Heinrich „Doc" Wulfes und Dirk Schlag begeisterten im Deutschen Haus. Quelle: Maren Kiesbye
Gifhorn

Mehr als ein reines Johnny Cash-Tribute Konzert gab es am Freitagabend in der Scheune des Deutschen Hauses. Das Erfolgsduo und Gifhorner Vollblutmusiker Heinrich „Doc“ Wulfes und Dirk Schlag hatte geladen zum bereits dritten Konzert dieser Art, und alle 130 Tickets waren rasant restlos ausverkauft.

Im Cash-Style interpretiert

Mehr als ein Tributkonzert war es deshalb, weil Doc Wulfes nicht nur die großen Hits Johnny Cashs wie „Give my Love to Rose“, „Ghostriders in the Sky“ und „Ring of Fire“ mit seiner sonoren Stimme sang, sondern auch viele Hits anderer großer Musiker im Cash-Style interpretierte. Da gab es zum Beispiel „Heart of Gold“ von Neil Young, „Hotel California“ von The Eagles und „You are always on my Mind“ von Elvis Presley.

Auch stellte Doc Wulfes in der Scheune einige Songs vor, die er im Laufe seines Lebens selbst verfasste und die sich meist thematisch mit seinem Vorbild befassen. So entstand die Idee zur Ballade „Now that you’re gone“ direkt nachdem er vom Tod Johnny Cashs im September 2003 erfuhr. „Give me five, Johnny Cash“ bescherte Wulfes große Erfolge in den amerikanischen Country-Hit-Charts und eine Freundschaft zu der Familie des verstorbenen Cash.

Ein Rahmen

Als Zugaben spielte das Duo die großen Hits „Walk the Line“, den Cash relativ früh schrieb, und „Hurt“, den letzten großen Cash-Hit von 2002. Unterstützt wurden die Stimme und die Akustikgitarre von Doc Wulfes durch das grandiose Gitarrenspiel Dirk Schlags, der durch seine Tourneen mit der Band Santiano zeitlich sehr ausgebucht ist, trotzdem aber gerne immer mal mit Doc Wulfes auftritt. „Wir suchen im Moment einen Booker, damit wir häufiger Konzerte zusammen machen können“, erklärte Wulfes. „Dirk ist der beste Gitarrist, den ich kenne.“

Ein Lob an die Heimat

Dass die beiden besonderes Vergnügen an Konzerten in ihrer Geburtsstadt haben, gab Wulfes seinem Publikum noch mit auf den Weg: „Es macht jedes Mal viel Spaß hier, und es macht uns sehr stolz, auch in der Heimat willkommen zu sein.“

Von Maren Kiesbye

Das „Injoy“-Fitnessstudio aus Wolfsburg präsentiert zwölf Trainingseinheiten, die jeder in der Mittagspause absolvieren kann. In Teil 6 zeigt Cheftrainer Steffen Jur, wie man Arme, Hände und Finger trainiert.

16.03.2019

Dreieinhalb Jahre hat Wolfgang-Alexander Paes an der Entwicklung seiner Sportstation getüftelt, ungezählte Programmierstunden da rein investiert. Im vorigen Jahr ist die Sportstation auf den Markt gekommen.

16.03.2019

Sie halten uns am Laufen, aber immer wieder auch in anderer Hinsicht auf Trab: Wie gut die Gelenke funktionieren, haben wir durchaus selbst in der Hand.

15.03.2019