Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Elizabeth Lee und Cozmic Mojo treten auf
Gifhorn Gifhorn Stadt Elizabeth Lee und Cozmic Mojo treten auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:23 15.05.2019
Das letzte Indoorkonzert des Kultbahnhofs: Elizabeth Lee kommt mit Cozmic Mojo. Quelle: privat
Gifhorn

Das letzte Indoorkonzert vor der Sommerpause im Gifhorner Kultbahnhof ist am Donnerstag, 16. Mai, der Auftritt von Elizabeth Lee’s Cozmic Mojo. Um 20 Uhr geht es mit Texas Bluesy Rock and Roots los, Einlass ist ab 19 Uhr.

Wie Donner und Blitz schlage die Texas-Rocking-Göttin Elizabeth Lee ein, heißt es, mit Cozmic Mojo gemeinsam habe sie Staub aufgewirbelt. Das will sie jetzt im Kultbahnhof wiederholen. Geradlinige, steil nach vorn gehende Stücke sorgen vor und auf der Bühne für zunehmend exstatische, ausgelassene Stimmung. Gnadenlos lässt Elizabeth Lee die schweißtreibenden musikalischen Hexereien ihrer italienischen Mojo-Crew auf das Publikum los. Sie verspricht eine geballte Ladung aus pulsierendem Texas Roots Rock gepaart mit Blues und einigen Spritzern Soul, Gospel, Funk und Psychedelic Folk.

Getragen von ihrer mitreißenden Band Cozmic Mojo um den renommierten römischen Gitarristen Luca Gallina, sorgt die aus Pasadena/Texas stammende Frontfrau für Begeisterungsstürme. Die Band begleitet sie mit keinem Lick zu viel und keiner Note zu wenig und lässt dabei der Stimme von Elizabeth Lee immer den nötigen Platz. Gallinas geniale Gitarrenriffs und Matteo Mantovanis melodisch groovende Basslinien bilden eine eng verschlungene Einheit, die durch die minimalistischen Beats von Schlagzeuger Mattia Bertolassi perfekt ergänzt wird. Zusammen mit dem unwiderstehlichen Charme der Frontfrau entsteht eine geballte Ladung feinstem Southern Frequency Roots Rock – packend, sexy und im besten Sinne unterhaltsam.

Von unserer Redaktion

Was bewegt fünf Menschen dazu, sich gemeinschaftlich umzubringen? Dieser Frage gehen Ermittler in Gifhorn und Passau weiterhin nach. Derweil kommen immer mehr Details ans Tageslicht, ohne bislang ein sicheres Gesamtbild zu ergeben.

15.05.2019

Wenn „Du musst ein Schwein sein in dieser Welt“ in einer Kirche ertönt, dann ist klar: Die Prinzen sind in der Stadt. So auch am Dienstagabend in der Gifhorner St. Nicolai-Kirche – und zum Schluss sind sogar aller guten Dinge vier.

15.05.2019

Da dürfte die nächsten Monate für viele Gifhorner Autofahrer Geduld angesagt sein: Die Stadt gibt den Startschuss für umfangreiche Bauarbeiten rund um den Quälberg. Zeitweise ist mit Vollsperrungen zu rechnen.

15.05.2019