Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt 1000-Euro-Spende von Elektro-Ohlhoff
Gifhorn Gifhorn Stadt 1000-Euro-Spende von Elektro-Ohlhoff
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:34 30.01.2019
1000 Euro für Helfen vor Ort: Harald Üsseler (v.r.), Volker Holicki, Oliver Pohlmann und Tobias Schlüsche mit Nina Siebert. Quelle: Cagla Canidar
Gifhorn

„Wir sind dankbar, dass ihr immer an uns denkt“, freute sich Nina Siebert, Vorsitzende der AZ-Aktion Helfen vor Ort, über den symbolischen 1000-Euro-Scheck der Firma Elektro-Ohlhoff. „Gerade zu Jahresbeginn bekommen wir deutlich weniger Spenden als vor Weihnachten, aber die Anträge zur Unterstützung von Klassenfahrten und Ausflügen landen jetzt schon wieder bei uns, und zum Schulhalbjahr braucht auch der ein oder andere neue Bücher, die er alleine nicht finanzieren kann.“

Guter Brauch

Bei Elektro-Ohlhoff ist es seit fünf Jahren guter Brauch, dass die Mitarbeiter auf ihre Weihnachtstüten zur Weihnachtsfeier verzichten und auch nicht mehr für ein Weihnachtsgeschenk an die Geschäftsführung spenden.

„Wir brauchen keinen Präsentkorb“, betont Geschäftsführer Volker Holicki. „Stattdessen wird gesammelt, und wir stocken den Betrag dann noch mal auf, um Helfen vor Ort eine Spende zu überreichen, mit der die Aktion auch was anfangen kann“, berichtet Geschäftsführer Harald Üsseler.

Betriebsrat befürwortet Aktion

Tobias Schlüsche und Oliver Pohlmann vom Betriebsrat unterstützen diese Aktion, weil sie wissen, dass das Geld in der Region bleibt und Menschen zur Verfügung gestellt wird, die es dringend benötigen.

Von Christina Rudert

Wachwechsel an der Spitze der City-Gemeinschaft Gifhorn (CGG): Udo von Ey löst Fritz Becker ab, der die CGG – sie wird 50 Jahre alt – zwei Jahrzehnte geführt hat. Unterstützt wird von Ey bei den Vorstandsaufgaben von Stellvertreter Hajo Galipp Le Hanne.

30.01.2019

Die K114 ist die am stärksten frequentierte Kreisstraße im Landkreis Gifhorn und wird täglich von mehr als 20.000 Autos befahren. Um die Strecke zu optimieren, lädt der Landkreis für Donnerstag, 7. Februar, ab 15 Uhr zur zweiten Verkehrsinfrastruktur-Konferenz in den Rittersaal des Schlosses ein. Niedersachsens Verkehrsminister Dr. Bernd Althusmann ist mit dabei.

30.01.2019

Briefe, die wochenlang unterwegs waren und dann alle auf einmal kamen: Im Dezember ärgerten sich zahlreiche Gifhorner über die Post. Jetzt machte die AZ den Post-Test.

01.02.2019