Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Neues Balanciergerät für den Kinderschutzbund
Gifhorn Gifhorn Stadt Neues Balanciergerät für den Kinderschutzbund
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 20.12.2018
2150 Euro für Kinderschutzbund: Die Dietrich-Bonhoeffer-Realschule bringt den Niedrigseilgarten voran – der Betrag auf dem symbolischen Scheck wurde nachträglich nach oben korrigiert.
2150 Euro für Kinderschutzbund: Die Dietrich-Bonhoeffer-Realschule bringt den Niedrigseilgarten voran – der Betrag auf dem symbolischen Scheck wurde nachträglich nach oben korrigiert. Quelle: Sebastian Preuß
Anzeige
Gifhorn

Fast 600 Schüler vom fünften bis zum zehnten Jahrgang drehten ihre Runden. Die Fünft- bis Siebtklässler aus der Außenstelle rannten um ihre Turnhalle, die Acht- bis Zehntklässler rund um den Waldsee. Für den Kinderschutzbund kamen dabei nun 2150 Euro rum.

Richtigen Parcours machen

Das bereitete Heidi Dudel und Cornelia Scheller vom Kinderschutzbund große Freude. Bereits im vorigen Jahr konnten sie das zweite Balanciergerät des Niedrigseilgartens aus dem Erlös eines Bonhoeffer-Spendenlaufs anschaffen, nun soll das dritte Gerät besorgt werden. Dudel: „Dann können wir dort einen richtigen Parcours machen.“ Der Platz im Garten an der Flutmulde gebe durchaus fünf Stationen her, schreibt Scheller schon mal einen Wunschzettel für 2019 an die Dietrich-Bonhoeffer-Läufer.

Viele Runden um den Waldsee

SV-Lehrer Benjamin Laser freut sich über die Motivation seiner Schützlinge. Er überreichte zusammen mit den Achtklässlern Susanne Roppelt (vier Runden um den Waldsee) und Lennard Zitlau (fünf Runden) den Scheck. Beide hatten als Sponsoren Eltern und Nachbarn geworben. Das ist laut Laser der Klassiker. Es gebe aber auch Schüler, die Klinken putzen und Geschäftsleute als Geldgeber anwerben. Ein Betrag in selber Höhe geht übrigens wie jedes Jahr in die Klassenkassen.

Von Dirk Reitmeister