Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Die Schöne und das Biest als Weihnachtsmärchen
Gifhorn Gifhorn Stadt Die Schöne und das Biest als Weihnachtsmärchen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:00 20.11.2019
Weihnachtsmärchen für die ganze Familie: Die Schöne und das Biest wird in Gifhorn gespielt. Quelle: T.Behind-Photographics
Gifhorn

Die Schöne und das Biest gibt es am Sonntag, 15. Dezember, um 14.30 Uhr in der Stadthalle zu sehen – ein Weihnachtsmärchen für die ganze Familie.

Das alte französische Volksmärchen aus der Feder der Kinderbuchautorin Jeanne-Marie Leprince de Beaumont wird vom Theater für Niedersachsen in einer jungen und frischen Schauspielfassung gespielt, die kleine und große Zuschauer von Anfang an mitnimmt in eine fesselnde und manchmal auch urkomische Märchenwelt: Einst wurde der Prinz durch böse Hexerei in ein hässliches Biest verwandelt und dazu verdammt, abgeschieden in einem Schloss im Wald zu leben. Nur wenn eine junge Frau ihn trotz seiner hässlichen Gestalt aufrichtig liebt, wird er zurückverwandelt.

Die junge Belle bleibt zunächst nur bei dem Biest, um ihren Vater zu retten. Doch mit ihrem klugen Herzen schafft Belle es nach und nach, hinter die Fassade zu blicken, und sie verliebt sich schließlich in das Biest.

Tickets gibt es für 9 Euro zuzüglich Vorverkaufsgebühr an der AZ-Konzertkasse, Steinweg 73, tickets.waz-online.de, sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Von unserer Redaktion

Seit Monaten fehlt es bei der VLG Gifhorn an Busfahrern. Die Personalnot hätte beinahe zu Kürzungen im Fahrplan geführt. Nun ist Rettung in Sicht.

20.11.2019

Sie setzen sich jeden Tag für Klima und Umwelt ein – und sie reden darüber, damit andere mitziehen: Die Kinder und Jugendlichen, die beim Wettbewerb von PAZ, AZ und WAZ gewonnen haben, sind Vorbilder für eine ganze Generation.

19.11.2019

Ein dubioses Inkassobüro aus Berlin versucht auch in Gifhorn die Bürger abzuzocken. Bereits am Montag warnte die LSW vor gefälschten Mahnschreiben, jetzt sind ebenfalls Stromkunden anderer Energieversorger betroffen.

19.11.2019