Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Demenz: Große Aktionswoche geplant
Gifhorn Gifhorn Stadt Demenz: Große Aktionswoche geplant
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 15.08.2019
Woche der Demenz: Viele Akteure sind dabei. Quelle: Foto: Andrea Posselt
Landkreis Gifhorn

Schon heute sind im Landkreis rund 3000 Menschen an Demenz erkrankt, nach Hochrechnungen wird sich die Zahl bis 2030 auf 4500 erhöhen. Das wollen Landrat Dr. Andreas Ebel und seine Mitarbeiter nun verstärkt in den Fokus nehmen. Ein breites Bündnis wird sich in der Woche der Demenz vom 15. bis 21. September mit verschiedenen Angeboten präsentieren. Ausstellungen, Stadtspaziergang und Podiumsdiskussion sind unter anderem Bestandteile der Aktionswoche. Auch Tagespfleg-Einrichtungen öffnen ihre Pforten.

Der Fokus liegt auf pflegenden Angehörigen

Im Mittelpunkt steht das Thema pflegende Angehörige. Premiere: Der Landkreis ist mit seinem Senioren- und Pflegestückpunkt mit den Partnern Alzheimer Gesellschaft und Seniorendienst Kümmern und so im Boot. Sie alle wollen Betroffenen, Angehörigen und Interessierten das Krankheitsbild Demenz zeigen, Besonderheiten erklären und vor allem darauf hinweisen, welche Entlastungsangebote es in der Region gibt.

Woche der Demenz: Das ist los

Das Programm der Woche der Demenz im Landkreis Gifhorn

Sonntag, 15. September, 10 Uhr: ökumenischer Zeltgottesdienst im ChristinenstiftMontag, 16. September, 16 Uhr, Auftakt mit Infos und Ausstellung im Kreishaus II, Schlossplatz

Dienstag, 17. September, 10 Uhr, Stadtspaziergang, Treff am Mehrgenerationenhaus (Anmeldung bei Kümmern und So unter Tel. 05371 – 6180059)

17 Uhr: Info zum Kurs Begleitung ins Anderland, Kino in der Seniorenresidenz An den Meerwiesen in Groß Schwülper, Anmeldung unter Tel. 05303-9799911.

Mittwoch, 18. September, 16 Uhr: Podiumsdiskussion „Zwischen Belastung und Entlastung – Pflege im Gleichgewicht“, Saal der Kreismusikschule, Freiherr-vom-Stein-Straße 24

16 Uhr: Vortrag Gerontopsychiatrische Veränderungen, Kino in der Seniorenresidenz An den Meerwiesen in Groß Schwülper

Donnerstag, 19. September, 14 bis 17.30 Uhr: Ausflug mit der Alzheimergesellschaft ins Schulmuseum Steinhorst, Gebühr: 5 Euro, Anmeldung Tel. 05371-895697 oder info@alzheimer-gifhorn.de

11 bis 14 Uhr: Helios Gifhorn öffnet die Gute Stube

Für Pflegende bedeutet Demenz je nach Schwere eine 24-Stunden-Betreuung. Ihnen Entlastung zu bieten, ist ein Anliegen, das Bruni Rieger von der Alzheimer Gesellschaft bei der Vorstellung des Programms ebenso betonte wie Bettina Welminski für das Angebot Kümmern und so. On in Selbsthilfegruppen oder Besuchen Zuhause – im Landkreis gibt es inzwischen eine Vielzahl an Anlaufstellen, die Entlastung und Beratung bieten.

Eine Hoffnung hat Bruni Rieger auch: Vielfach scheuten Menschen den Kontakt zu Dementen. Berührungsängste abzubauen, ist daher auch ein Anliegen der Organisatoren der Woche der Demenz. Das kann auch praktisch geschehen. Im Rahmen der Aktionstag gibt es die Möglichkeit, sich in die Wahrnehmung von Betroffenen hinein zu versetzen mittels einer Apparatur, die alles spiegelverzerrt zeigt. Dazu Olaf Heimburg, Fachbereichsleiter Soziales: „Das kann jeder ausprobieren.“

Von Andrea Posselt

Baustelle Konrad-Adenauer-Straße - Profi-Tipps für verhinderte Linksabbieger

Die Kreuzung mit Bahnübergang am Calberlaher Damm in Gifhorn wird freigegeben – aber es gibt erhebliche Einschränkungen durch Linksabbiege-Verbote. Wie vermeiden Autofahrer weite Umleitungen? Ein Taxi-Fahrer gibt Tipps.

14.08.2019

Stromausfälle kommen immer wieder mal vor. Doch was, wenn der Strom gleich für mehrere Tage ausfallen würde? Marc Elsberg beschreibt in seinem Buch „Blackout – Morgen ist es zu spät“ ein Szenario, das so utopisch gar nicht ist.

14.08.2019

1919 wurde noch nach Ostern eingeschult: Arne Homann, Leiter des Steinhorster Schulmuseum, blickt für die AZ 100 Jahre zurück in eine Zeit, in der es noch in fast jedem kleinen Ort im Kreis eine eigene Grundschule gab.

15.08.2019