Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Gesundheitsamt rät zur Grippe-Impfung
Gifhorn Gifhorn Stadt Gesundheitsamt rät zur Grippe-Impfung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 19.09.2018
Die nächste Grippewelle kommt bestimmt: der Landkreis rät zur rechtzeitigen Impfung. Quelle: Archiv
Landkreis Gifhorn

Um rechtzeitig geschützt zu sein, sollte die Impfung in den Monaten Oktober oder November verabreicht werden. Die Ständige Impfkommission empfiehlt die Impfung insbesondere allen Personen ab 60 Jahren, Schwangeren, Personen jeden Alters mit Grunderkrankungen sowie medizinischem Personal. Jedes Jahr wird die Zusammensetzung des Impfstoffs überprüft und gegebenenfalls angepasst, um gezielt vor den Virus-Varianten zu schützen, die voraussichtlich im Umlauf sein werden.

Vierfach-Impfstoff empfohlen

Mit dem dreifachen Impfstoff gegen Influenza, der im Jahr 2017/2018 verwendet wurde, konnte leider kein ausreichender Schutz der Bevölkerung gegen Grippe erzielt werden. Im Jahr 2018/2019 wird daher ein vierfacher Impfstoff empfohlen, die Kosten für die vierfache Impfung werden von den Krankenkassen übernommen. Die Impfung gegen saisonale Influenza ist effektiv und gut verträglich, bei einigen akuten oder chronischen Erkrankungen ist die Impfung möglicherweise zu verschieben. Die individuelle Verträglichkeit der Impfung sollte auf jeden Fall mit dem Arzt besprochen werden.

Virusgrippe ist kein grippaler Infekt

Die Virusgrippe ist im Gegensatz zu einem grippalen Infekt keine einfache Erkältungskrankheit, sondern eine akute, ernsthafte Erkrankung. In Deutschland treten Grippewellen im Winterhalbjahr meist nach dem Jahreswechsel auf und dauern acht bis zehn Wochen, teilweise auch erheblich länger. Bei weiteren Fragen zu Impfungen steht der Leiter des Fachbereichs Gesundheit Josef Kraft unter Tel. 05371 / 82-700 zur Verfügung.

Von unserer Redaktion

Gifhorn Stadt Gebet und läutende Glocken - Friedenstag: Gifhorn ist dabei

Anlässlich des internationalen Friedenstages am Freitag, 21. September, werden im Kirchenkreis Gifhorn in vielen katholischen und evangelischen Kirchengemeinden von 18 bis 18.15 Uhr die Glocken läuten.

18.09.2018

Was für ein Storchenjahr: 2018 erhöhte sich die Zahl der Storchenpaare im Kreis Gifhorn gegenüber dem Vorjahr von 43 auf nun 51. Es ist dies der höchste Bestand seit über 80 Jahren. Und selbst die lang anhaltende Hitzewelle machte den Störchen nur wenig aus. Storchenhochburg im Kreis Gifhorn ist übrigens Leiferde mit nun sechs Paaren.

18.09.2018

Die Polizei sucht Zeugen zu einem bewaffneten Raubüberfall, der sich am späten Montagabend im Gifhorner Ortsteil Gamsen ereignet hat.

18.09.2018