Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt AZ, Engagement-Zentrum und Volksbank BraWo unterstützen das Ehrenamt
Gifhorn Gifhorn Stadt AZ, Engagement-Zentrum und Volksbank BraWo unterstützen das Ehrenamt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:22 27.09.2019
Ehrenamtliches Engagement: Besuchsdienst im Krankenhaus gehört auch dazu. Quelle: Michael Thomas
Gifhorn

Das Ehrenamt lebt davon, dass sich jemand uneigennützig und ohne finanzielle Gegenleistung für andere einsetzt. Manchmal ist es aber auch mit Kosten verbunden, seien es Fahrtkosten, wenn Vereinsmitglieder die Fußballjugend zu Auswärtsspielen fahren, seien es Materialkosten, wenn neue Notensätze für den Chor angeschafft werden, oder seien es Seminare über Präventionsarbeit im Verein, die es zu besuchen gilt. AZ, Volksbank BraWo und Engagement-Zentrum wollen dieses finanzielle Engagement mit der Initiative „Gemeinsam helfen!“ unterstützen und rufen auf, sich dafür zu bewerben. Jeder Teilnehmer erhält einen Geldpreis, und wer beim Telefon-Voting der AZ die meisten Stimmen bekommt, kann sogar 2500, 1500 oder 1000 Euro gewinnen.

Für das Miteinander

Im Landkreis Gifhorn gibt es ehrenamtliches Engagement in Hülle und Fülle. Seien es die Tafeln, die mit viel Aufwand Menschen mit Lebensmitteln versorgen, oder die Leselernhelfer, die Kinder ans Lesen heranführen, die zahlreichen Trainer und Übungsleiter von Sportmannschaften, die Mitglieder der Sozialgenossenschaft Hehlenriede, die Engagierten im Mosaik oder im Verein Bildung und Soziales, die Hospiz-Helfer und die – in den Dörfern und Städten funktioniert das Miteinander vor allem dann, wenn sich Menschen ehrenamtlich engagieren.

Lesen Sie auch: AZ, Volksbank und Engagement-Zentrum starten Hilfsaktion

Lesen Sie auch unseren Kommentar: Gut, dass es das Ehrenamt gibt

Lesen Sie auch: EngagementZentrum unterstützt die AZ-Hilfsaktion

Lesen Sie auch: Herr Fast, wo engagieren Sie sich ehrenamtlich?

Lesen Sie auch: Noch Bewerbungen möglich für AZ-Initiative

„Tue Gutes und rede darüber“

Das möchte das Trio aus AZ, Volksbank BraWo und Engagement-Zentrum unterstützen – auch unabhängig von dem Wettbewerb um die Geldpreise. Deshalb lädt das Engagement-Zentrum ein, seine Crowdfunding-Plattform auf der Homepage www.engagementzentrum.de unter dem Menüpunkt Spendenprojekte zu nutzen, sein Projekt oder seinen Verein dort vorzustellen und gezielt dafür Spenden einzuwerben. Außerdem bekommen die teilnehmenden Vereine, Institutionen und Verbände, sich in einer Sonderveröffentlichung der Aller-Zeitung zu präsentieren und damit die Öffentlichkeit auf sich aufmerksam zu machen – frei nach dem Motto: „Tue Gutes und rede darüber!“.

Zusätzlich zu den Möglichkeiten, auf diesen verschiedenen Wegen Geld einzuwerben, bietet dieser Schritt in die Öffentlichkeit auch die Chance, weitere Mitstreiter im Ehrenamt zu finden. Womöglich gibt es Menschen, die Zeit hätten, aber nicht so recht wissen, wo sie sich engagieren können. Das ist eine Gelegenheit, neue Ideen zu bekommen.

So können Sie mitmachen

Auch Sie können bei der Initiative „Gemeinsam helfen!“ mitmachen – und so geht’s: Einfach bis Dienstag, 8. Oktober, Ihre Bewerbung per Post schicken, in der AZ-Geschäftsstelle abgeben oder mailen an m.steffenhagen@mmo-niedersachsen.de.

Teilen Sie uns kurz mit, wie Sie sich engagieren und für welches Projekt der Geldpreis – den nicht nur die drei Erstplatzierten erhalten – verwendet werden soll. Wichtig ist außerdem, dass sich das jeweilige Projekt ausschließlich auf den Landkreis Gifhorn bezieht. Große Dachorganisationen werden gebeten, nur maximal drei Aktionen zur Abstimmung zu melden.

Fragen zu der Aktion beantwortet Michelle Steffenhagen per E-Mail an m.steffenhagen@mmo-niedersachsen.de. Nutzen Sie die Chance und machen Sie mit!

Von Christina Rudert

Wettkampf in Gifhorn - 900 Stadtradler treten in die Pedale

Die Teilnehmerzahl aus dem Vorjahr wurde mehr als verdoppelt: 900 kleine und große Stadtradler traten drei Wochen lang in die Pedale. Die Siegerehrung fand am Freitagnachmittag in der Grille statt.

27.09.2019

Es ist eine Win-Win-Situation: Musikbegeisterte Gifhorner erleben einen tollen Konzertabend, und mit den Einnahmen aus dem Ticket-Verkauf kann die AZ-Aktion Helfen vor Ort Kinder aus finanziell nicht so gut gestellten Familien unterstützen. Das Heeresmusikkorps Hannover kommt wieder.

27.09.2019

Parkplätze verteuern und die Höchstgeschwindigkeit in der gesamten Stadt auf 30 Stundenkilometer reduzieren: Das sind zwei Wege zu einer klimafreundlicheren Mobilität. Weitere trugen die Bürger bei der Abschlussveranstaltung Leitbild Mobilität 2030 im Gifhorner Rathaus zusammen.

27.09.2019