Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Weiteres Damenmode-Geschäft in der Fußgängerzone gibt auf
Gifhorn Gifhorn Stadt Weiteres Damenmode-Geschäft in der Fußgängerzone gibt auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
20:07 11.12.2019
2020 ist Schluss: Mit Modespiegel Zacharias gibt ein weiteres Geschäft für Damenmode in der Fußgängerzone auf. Quelle: Sebastian Preuß
Anzeige
Gifhorn

Wieder eine schlechte Nachricht für die Innenstadt: Nach Bloom No. 16 gibt ein weiteres Fachgeschäft für Damenmode im nördlichen Teil der Fußgängerzone auf. Modespiegel Zacharias am Steinweg 36 schließt Ende März 2020. Noch gibt es für beide Leerstände keine Nachfolge-Regelung.

Aus nach 25 Jahren

Modespiegel Zacharias – das Bekleidungsgeschäft wird von der Peter Zacharias KG geführt – hatte 25 Jahren seinen Standort im Sandmühlen-Komplex direkt an der Mühlen-Aller. Andree Kepper, der sich für seine Eltern und Veronika und Henning Kepper um Vermietung der Sandmühlen-Immobilie kümmert, bestätigte den Auszug des Fachgeschäfts Ende des ersten Quartals 2020. Altersgründe gibt Firmenchef Peter Zacharias als Grund für die Geschäftsaufgabe an.

„Eine Nachfolgeregelung für den Laden gibt’s aktuell noch nicht“, so Diplom-Bauingenieur Andree Kepper. Das Damenmode-Fachgeschäft nutze aktuell eine Verkaufsfläche im Erdgeschoss, in einem weiteren Geschoss befänden sich Büros und auch Sozialräume.

Internet-Konkurrenz

„Der Räumungsverkauf ist gelaufen, jetzt ist Schluss“, sagt Martina Brandt, die zehn Jahre lang das Damenmode-Fachgeschäft Bloom No. 16 im Steinweg 16 geführt hat. „Auch wir haben bisher noch keinen Interessenten für unsere Geschäftsräume gefunden“, bedauert die Firmenchefin. Sie gibt der Internet-Konkurrenz die Schuld für eine abnehmende Kundenfrequenz und damit einhergehend sinkende Einnahmen.

Nachfolger-Suche

Brandt und Kepper stehen inzwischen mit der Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing GmbH (Wista) in Verbindung, um einen langfristigen Leerstand in ihren Immobilien zu vermeiden. „Wir bemühen uns, Interessenten zu finden“, bezieht WiSta-Chef Martin Ohlendorf Position. Anfragen zu beiden Objekten würden von der WiSta unter Tel. (0 53 71) 61 80 890 beantwortet. „Wir werden dann den Kontakt zu den Vermietern herstellen“, verspricht Ohlendorf.

Von Uwe Stadtlich

Ein Audi hat am Mittwoch die Wand eines Frisörsalons in Gifhorn durchbrochen. Der Fahrer hatte Vorwärts- und Rückwärtsgang verwechselt. Eine Mitarbeiterin des Geschäfts stand nahe der Unglücksstelle.

12.12.2019

Tränen, Zickenkrieg und letztlich überzeugende Auftritte – dieser Mix brachte die Osloßer Drag Queen Aria Addams in der Heidi-Klum-Show „Queen of Drags“ bislang nach vorn. Wie es wohl am Donnerstag weiter geht?

11.12.2019

Startschuss für den Probebetrieb: Gifhorns Rettungsleitstelle arbeitet mit den Leitstellen in Celle, Lüneburg und Lüchow-Dannenberg zusammen. Details zu dem Projekt gab’s jetzt im Ausschuss für Feuerschutz und Rettungswesen.

11.12.2019