Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Sport für Rücken und Gelenke
Gifhorn Gifhorn Stadt Sport für Rücken und Gelenke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 26.03.2019
Funktionsgymnastik und Rückengesundheit: Der TSV Hillerse bietet spezielle Kurse an. Quelle: Yvonne Droste
Landkreis Gifhorn

„Dabei wird die Kraftausdauer gestärkt“, erklärt Susanne Altenhain, während sie ihre Wasserturner augenzwinkernd durch das Becken des Heilpädagogischen Kindergartens scheucht. Sie ist Rehasport-Übungsleiterin und leitet jeden Montagabend zwei Wassergymnastik-Gruppen des Kneipp-Vereins in Gifhorn.

Viele orthopädischen Beschwerden

In ihrer Gruppe sind vor allem Teilnehmer mit einer orthopädischen Diagnose und Verschreibung. Deshalb ist unter anderem diese Gruppe im Flyer des Kneipp-Vereins auch mit dem Vermerk „Funktionsgymnastik“ gekennzeichnet. Das Ziel ihrer funktionalen Sportübungen sei, dass man alltägliche Aufgaben wieder länger ausüben kann.

Im Wasser fällt die Gymnastik leichter

„Und im Wasser sind diese Übungen einfacher und leichter durchzuführen“, sagt Susanne Altenhain, die auf Wunsch des Kneipp-Vorstands vor einem Jahr statt einer Trockengymnastik-Gruppe diese Gruppen übernommen hat. Denn „uns fehlen Übungsleiter im Bereich Wassergymnastik“, berichtet Melanie Iatridis und verweist auf lange Wartelisten. Sie ist Schatzmeisterin und Geschäftsstellenleiterin des Kneipp-Vereins und bittet jeden interessierten Übungsleiter, sich bei ihr oder anderen Vorstandsmitgliedern zu melden.

Für mehr Rückengesundheit: Die Wassergymnastik beim Kneipp-Verein ist sehr gefragt. Quelle: Yvonne Droste

Präventionssport beim TSV Hillerse

Gänzlich ohne Warteliste dagegen kann jeder, der etwas für seine Beweglichkeit tun möchte, an den Präventionssportgruppen des TSV Hillerse teilnehmen. Physiotherapeutin Monika Dankers leitet jeden Donnerstagabend zwei Gymnastikgruppen in der Sporthalle der Grundschule Hillerse. Verschrieben werden könne die Teilnahme an diesen Gruppen zwar nicht, aber „wir sind von den Krankenkassen anerkannt und dürfen Stempel verteilen“, sagt Ines Brown, Spartenleiterin „Turnen“ des TSV. Das bedeutet, dass alle, die an einem Rückvergütungssystem ihrer Krankenkasse teilnehmen und Stempel sammeln, am Ende bares Geld zurückbekommen.

Doch nicht nur diejenigen, die präventiv etwas tun möchten, sondern auch jene, die eine Nachsorge außerhalb ihrer verschriebenen Einzeltherapie- oder Rehabehandlung möchten, sind bei Monika Dankers gut aufgehoben: „Im Training nehme ich auf individuelle Beschwerden gern Rücksicht.“

Kontakt zu den Vereinen

Info und Kontakt zum Kneipp-Verein Gifhorn: www.kneipp-gifhorn.de und Tel. 05371-940765

Info und Kontakt zum TSV Hillerse: www.tsv-hillerse.de/turnen und Tel. 05373-6449

Von Yvonne Droste

Die CDU ist sich einig: Wenn am 26. Mai Gifhorns neuer Bürgermeister gewählt wird, soll Amtsinhaber Matthias Nerlich erneut ins Rennen gehen. Der CDU-Stadtverband sprach sich am Freitagabend in der Scheune des Deutschen Hauses klar für Nerlich als Kandidaten aus.

23.03.2019

Bei den Stadtwerken stellten sich am Freitagnachmittag viele Teilnehmer der Herausforderung, eine Acht in exakt acht Sekunden zu laufen.

23.03.2019

Erreichen die Umbaumaßnahmen am neuen Busbahnhof in Gifhorn bald ihren Zielbahnhof? Im Mai sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.

26.03.2019